Abegg-Stiftung

Riggisberg

Wollenes Kinderhemdchen; Östliches Zentralasien, 4.–2. Jahrhundert v. Chr.

Wollenes Kinderhemdchen; Östliches Zentralasien, 4.–2. Jahrhundert v. Chr.

Seidendamast mit gestickten Enten; Zentralasien, 7.–8. Jahrhundert

Seidendamast mit gestickten Enten; Zentralasien, 7.–8. Jahrhundert

Die Abegg-Stiftung sammelt und erforscht historische Textilien von den Anfängen bis um 1800, überwiegend aus dem europäischen und dem Mittelmeerraum. Daneben besitzt sie mit der Privatsammlung von Werner und Margaret Abegg auch eine bedeutende Sammlung von Werken der angewandten Kunst, Malerei und Plastik.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Dauerausstellung trägt beiden Schwerpunkten Rechnung und versucht, durch eine Auswahl von Kunstwerken verschiedenster Gattungen ihre gegenseitige Befruchtung und Beeinflussung deutlich zu machen. So stehen die textilen Kunstwerke nicht isoliert, sondern sind in ein historisches und künstlerisches Umfeld eingebettet.
Unter den in der Ausstellung nach topographischen und chronologischen Gesichtspunkten zusammengestellten Sammlungsgruppen dürfen insbesondere die spätantiken, textilen Wandbehänge, die Werke des europäischen Mittelalters und die Zeugnisse aus dem Gebiet der frühmittelalterlichen Seidenstrassen Weltgeltung beanspruchen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: