Monte San Giorgio: ein Meer der Erinnerungen

San Giorgio

Obwohl der Monte San Giorgio 2003 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt wurde, hat sich um und am Berg selber nichts geändert. Bis zu 240 Millionen Jahre alte Fossilien - oft in bestem Zustand - sind in diesem Berg verborgen. Bedeutende Funde können im Fossilien-Museum in Meride bestaunt werden.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Meride - Museum
Zielort:Meride - Museum
Erreichbarkeit Startort:Regionalzüge ab Bellinzona, Lugano, Chiasso
Erreichbarkeit Zielort:Regionalzüge nach Bellinzona, Lugano, Chiasso
Anforderung Technik:mittelschwer
Anforderung Kondition:mittelschwer
Steigungsmeter:439 m
Wanderzeit:4h25
Länge:12.3 km
Jahreszeit:März bis November
Verpflegung:Capolago, Riva S. Vitale, Meride, Serpiano, Alpe di Brusino
Unterkunft:Capolago, Riva S. Vitale, Serpiano
Varia:Kirche Santa Croce von Riva S. Vitale, Fossilien-Museum in Meride

Beschreibung

Meride - Spinirolo - Crocifisso - Serpiano - Alpe di Brusino - Pianascio - Pissarda - Albertina - Meride

Eine lehrreiche Offerte in der Natur erklärt die komplexe geo-paläontologische Geschichte des Monte San Giorgio, welcher von der UNESCO als Weltnaturerbe annerkannt wurde.
Ein Rundweg mit mittlerer Schwierigkeitsstufe, welcher in der Nähe des Fossilienmuseums durchführt. Auf der Schweizer Seite ist es ein Rundweg von 12.3 km mit Zugang von Brusino Arsizio, Riva San Vitale und Meride. Auf der italienischen Seite ist der Weg mit dem schweizerischen Teil verbunden und von Besano, Porto Ceresio und Viggiù zugänglich. Entlang des Weges sind etwa 20 Lerntafeln mit Besonderheiten des Ortes aufgestellt. Sie erklären den Besuchern die Ereignisse, welche während 350 Millionen Jahren stattfanden und den Berg zu einem der wichtigsten Orte auf der ganzen Welt für Fossilienfunde machten.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: