Spektakulärer Tiefblick in eine Zauberlandschaft

Flims – Laax – Falera

Romantische Winterpromenade durch parkähnliche Tannenwälder mit zugefrorenen Bergseen und zu einer spektakuläre Aussichtsplattform mit Tiefblicken in die Rheinschlucht.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben


Startort:Flims/Waldhaus
Zielort:Trin Mulin
Erreichbarkeit Startort:Zug nach Chur, dann Postauto nach Flims/Waldhaus
Erreichbarkeit Zielort:
Postauto nach Chur
Anforderung Technik:leicht
Anforderung Kondition:mittel
Wanderzeit:2 Std. 45 Min.
Länge:11 km
Verpflegung:Restaurant Conn

Beschreibung

Vor Jahrtausenden kam es in Graubünden zu einem Felssturz unvorstellbaren Ausmasses: 12 Kubikkilometer Gestein donnerten vom Flimserstein in die Tiefe. Im Laufe der Zeit grub sich der Rhein ein neues Bett durch die Schuttmassen. Auf diese Weise entstand die Ruinaulta. Die eindrückliche Schlucht ist bis heute praktisch unberührt. Eine atemberaubende Sicht auf dieses Naturwunder geniesst man von der spektakulären Aussichtsplattform «Il Spir» bei Conn. Das kühne Bauwerk, das sich elegant in den Abgrund hinauszuschwingen scheint, liegt an einem herrlichen Winterwanderweg. Dessen Ausgangspunkt befindet sich bei der Postautohaltestelle Flims/Waldhaus. Die Route führt meist ebenen Wegs, teilweise auch leicht abwärts über Conn nach Trin Mulin. Von dort kehrt man mit dem Postauto zurück. Die Wanderung verläuft zu einem grossen Teil durch idyllische, teilweise parkähnliche Tannenwälder. Am Weg liegen zudem der Lag la Cauma und der Lag la Cresta, zwei malerische, zugefrorene Bergseen.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: