Aussichtsreiche Route zum Urnerboden

Braunwald

Gondelbahn Hüttenberg-Grotzenbüel

Gondelbahn Hüttenberg-Grotzenbüel

Braunwald

Braunwald

Chämistuba

Chämistuba

Seblen

Seblen

Grotzenbüel

Grotzenbüel

Kärpf

Kärpf

Eggstöcke

Eggstöcke

Ortstock

Ortstock

adrenalin backpackers hostel, braunwald im glarnerland, switzerland

adrenalin backpackers hostel, braunwald im glarnerland, switzerland

Tödi

Tödi

Braunwald 3

Braunwald 3

Braunwald 2

Braunwald 2

Ein aussichtsreicher Höhenweg verbindet das Hochplateau von Braunwald mit dem Urnerboden am Klausenpass. Das Tödi-Massiv und der Clariden ziehen die Blicke magisch an. Der sagenumwobene Grenzstein, wo sich im Mittelalter die Wettläufer von Altdorf und von Glarus getroffen haben sollen, bildet den Endpunkt dieser interessanten Kurztour.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Bergstation Braunwald
Zielort:Bushaltestelle "Kantonsgrenze" Urnerboden
Erreichbarkeit Startort:Standseilbahn ab Linthal
Erreichbarkeit Zielort:mit dem Bus nach Linthal
Anforderung Technik/Schwierigkeit:mittel
Anforderung Kondition:leicht
Länge:9km
Wanderzeit:2h45
Gastronomie:Braunwald, Nussbüel
Jahreszeit:Juni bis Oktober

Beschreibung

Die Wanderung verläuft auf der Alpenpassroute. Diese beginnt in Sargans und führt über zahlreiche Alpenpässe bis nach Montreux. Von der Bergstation Braunwald führt die Wanderung zuerst leicht abwärts Richtung Berggasthaus Nussbüel. Von dort wird über einen Anstieg die Friteren erreicht. Ein prächtiges Panorama öffnet sich. Hier die Glarner Bergriesen, dort die weite und offene Ebene des Urnerbodens. Von der Friteren verläuft ein fahrbarer Weg dem Hang entlang hinunter zum Urnerboden. Genau beim Grenzstein befindet sich die Bushaltestelle, von wo aus Busse hinunter nach Linthal fahren.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: