Gratwanderung über dem Brienzersee

Habkern

Die Höhenwanderung vom Aussichtskanzel auf dem Harder hinüber nach Habkern öffnet immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die Berner Alpen und auf den Brienzersee. Etwas ängstlich und ungläubig fällt der Blick von Interlaken hinauf zu den scharfen Felszähnen des Harders und der Roteflue. Dort also soll ein Wanderweg durchführen, lautet die durchaus berechtigte Frage. Doch wie so oft, sieht die Sache von unten viel schlimmer aus, als sie dann effektiv ist.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Beschreibung

Nur ein paar Schritte von der Bergstation Harder entfernt ist der schmale Grat, der im weitesten Sinn zur Brienzer-Rothornkette gehört, bereits gut erkennbar. Richtig eng und auch ein wenig knifflig wird's allerdings erst in der Gegend der Roteflue. Etwas Vorsicht ist zwar angesagt, doch richtig gefährlich ist es eigentlich nirgens. Auch Schwindelfreiheit ist nicht notwendig. Und bei der Horetalp ist der Spuk sowieso zu Ende. Noch schnell ein Blick hinunter zum Brienzersee erhaschen, bevor der sehr schöne Abstieg hinunter nach Habkern in Angriff genommen werden kann.

Startort: Bergstation Harder Kulm.
Zielort: Bushaltestelle Habkern Post.
Anfahrt mit der Standseilbahn von Interlaken auf den Harder. Rückfahrt von Habkern mit dem Bus nach Interlaken..
Wanderzeit: 4 h 20
Saison: Juni bis Oktober
Steigung/Kondition: ca. 450 m Aufstieg und ca. 700 m Abstieg / mittel
Verpflegung: Harder Kulm, Habkern
Wanderkarte:
Wanderkarte SAW Interlaken 1:50'000

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: