Cristallina-Tour: Seen und Gletscher am Basodino

Maggia

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Beschreibung

Während die Seilbahn von San Carlo hinaufschwebt nach Robiei, schiebt sich langsam der mächtige Basodino-Hanggletscher ins Blickfeld, eine schimmernde weisse Kuppe vor einer grandiosen Granit- und Gneislandschaft. Beim Stausee Robiei, 1891 m ü.M., beginnt die grossartige Passwanderung entlang der Seen Lago Bianco und Lago Sfundau zum Passo Cristallina, 2568 m ü.M. Karstmulden, Gletscherfelder, karger Bergrasen, später nur noch Geröll und Fels prägen die Hochgebirgslandschaft, die dominiert wird von der Cristallina, dem breiten Rücken des Basodino und dem Gotthardmassiv im Norden. Durch das Val Torta steigt man vom Pass hinunter zur Capanna Cristallina, ideal für eine längere Rast vor dem letzten Wegstück über die Alpe Cristallina nach Ossasco im Val Bedretto. Rund 5 Stunden dauert die Wanderung von Robiei bis Ossasco; die Wege sind gut markiert, doch bei unsicherem Wetter können sehr schnell Wolken und Nebel aufziehen, deshalb immer Wetterbericht genau verfolgen.
Anfahrt:
Mit ÖV von Locarno via Maggia/Bignasco nach San Carlo im Val Bavona, Seilbahn nach Robiei

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: