La Pierreuse: Videmanette – Château-d’Oex

Rougemont

Rougemont - Videmanette

Rougemont - Videmanette

La Videmanette

La Videmanette

Auf steinreichen Pfaden durch das Land der Käsebarone: Die Wanderung vom Panoramaberg Videmanette hoch über Rougement hinunter bis nach Château d’Œx verläuft entlang der Grenze zum Naturschutzgebiet La Pierreuse.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Rougemont, Videmanette
Zielort:Château d’Œx
Erreichbarkeit Startort:Seilbahn von Rougemont zur Videmanette (Fahrplan beachten!)
Erreichbarkeit Zielort:Zug ab Château d’Œx
Anforderung Technik/Schwierigkeit:mittel
Anforderung Kondition:schwer
Länge:10km
Wanderzeit:3h35
Jahreszeit:Ende Juni bis September

Beschreibung

Vom Panoramarestaurant geniesst man den wunderbarem Blick auf die «Gstaader Dolomiten». Hier ist der Ausgangspunkt für drei Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, traumhafte Mountainbike-Touren und grenzenlose Höhenflüge für Paraglider.

Beste Aussichten bieten sich aber auch Wanderern auf der wenig anstrengenden, dreieinhalbstündigen Tour an der «Steinwüste» der Pierreuse vorbei weit hinunter nach Château d’Œx. La Pierreuse ist mit 34 Quadratkilometern das grösste Naturschutzgebiet der Romandie und zeigt typischen Voralpen-Charakter: Felsengebiete, Wälder, reiche Flora und Flachmoore prägen das Bild.

Ein Abstecher zur gleichnamigen Alp lohnt sich, bevor man in Château d’Œx die Ausstellung der Heissluftballone besucht und im Museum die Sammlung von Scherenschnitten bewundert. Auch ein Besuch im «Le Chalet» lohnt sich, wo nach uralter Tradition hergestellter Käse zu haben ist.

Karte der Tour

Auf Karte anzeigen 3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

1 Kommentare

  • 1
    Gregor

    Eigentlich bin ich ja mit den Tourenvorschlägen hier immer einverstanden. Aber diese Wanderung ist nun wirklich vollkommen sinnlos. Panorama gibt's genau ganz am Anfang für ein paar Minuten, und dann geht es nur stumpf steil 1200 Höhenmeter bergab. Erst über einen steilen Wiesenpfad, dann durch den Wald. Vorsicht Rutschgefahr! Von Pierreuse und Panorama hat man überhaupt nichts. Und zur Belohnung darf man am Ende noch auf einer Asphaltstrasse laufen. Warum diese Wanderung hier empfohlen wird, ist mir vollkommen schleierhaft. Da gibt es sicher in der Gegend zig bessere mit mehr Panorama. Auf 2.100m mit der Gondel hoch nur um dann steil wieder runter zu rutschen bringt's nun wirklich nicht.

    Montag, 13.08.2012 15:19

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: