Torrent Neuf

Bisse de Savièse

Um 1430 gebaut, war die Suone Torrent-Neuf oder Suone von Savièse einst das kühnste Bewässerungsprojekt ihrer Art. Sie schöpfte ihr Wasser aus der Morge, verliess dann die Schlucht über eine schwindelerregende, gefährliche Konstruktion, brachte aber reichlich Wasser ins Gebiet von Savièse.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung

Beschreibung

Die Wanderung führt über einen 6km langen Weg von der Postautohaltestelle (Savièse,Prafirmin Torrent-Neuf) zuerst durch den Wald, dann in luftiger Höhe über den kürzlich wieder hergestellten Suonen-Weg bis zum Weiler Brac (1191m). Die ursprüngliche Leitung, die Aufgrund des Vertrages von 1430 durch Arnold von Leukron gebaut wurde, fasste Wasser an der Nétage später an der Morge aus dem Sanetschgebiet. 1934 wurde ein Stollen gebaut, der die Bisse de Savièse ersetzte. Heute sind Arbeiten im Gange, um die gesamte alte Leitung wieder zugänglich zu machen, bis heute mit vier je fast 100m langen Hängebrücken. Es gibt zwei Bistros auf dem Suonen-Weg: bei der Kapelle Ste-Marguerite und am Ende des Weges beim Weiler Brac. Die Suonenwanderung mit kaum Höhendifferenzen (das Profil ist wegen der Felswände falsch) macht man am besten hin und zurück an den Ausgangsort.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: