Giessbachf��lle und Hotel Giessbach

Brienz

Brienz: Hotel Brienzerburli

Brienz: Hotel Brienzerburli

Mittel Arni: Mörlialp

Mittel Arni: Mörlialp

Brienz: Axalp Top

Brienz: Axalp Top

Brienz: Axalp

Brienz: Axalp

Brienz: Dorf Fischerbrunnenplatz

Brienz: Dorf Fischerbrunnenplatz

In 14 Stufen ��ber 500 Meter st��rzt der Giessbach aus den Hocht��lern des Faulhorngebietes hinunter in den Brienzersee. Am Fuss dieses Naturspektakels liegt das historische Grandhotel Giessbach, erschlossen mit der ��ltesten Standseilbahn Europas.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Der Giessbach entspringt in den Hocht��lern und Becken des Faulhorn-S��gistalgebiets und speist die weltber��hmten Giessbachf��lle, die bei der Schiffstation in den Brienzersee st��rzen. Seit dem 19. Jahrhundert gibts einen Fussweg, der zum und unter dem Wasserfall hindurch f��hrt. Die 14 Stufen der Giessbachf��lle tragen seit derselben Zeit die Namen bernischer Helden.

Das Grandhotel Giessbach wurde 1873���74 erbaut und liegt in einer 22 Hektar grossen Park- und Gartenanlage. 1879 wurde die Giessbachbahn er��ffnet, die ��lteste, nur touristisch genutzte Standseilbahn Europas. Sie verbindet die Schiffsstation "Giessbach See" mit dem rund 100 Meter ��ber dem Brienzersee gelegenen Hotel.

Wandern, Velofahren und Biken

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: