Gletscherimpressionen am Susten

Berner Oberland

So bequem kann eine Gletschertour sein: Mit dem Sustenpass Postauto bis zum Hotel Steingletscher, Rucksack schultern, Wanderführer in die Hand nehmen und los geht's, über gute Wege und ohne Risiko.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Der Gletscherpfad Steinalp, der innert kürzester Zeit und Distanz von der geschäftigen Passstrasse in die Hochgebirgswelt entführt, enthüllt in 15 Stationen und knapp zwei Stunden eine Menge Facts über das Innen- und Aussenleben des fünf Kilometer langen Eisstroms. Moränen, Alpenblumen am Gletscherrand, typisches Gestein und charakteristische Landschaftsformen im Vorfeld und am Randes des Gletschers werden benannt und leicht verständlich erklärt.

Bis nah ans Gletschertor, das sich wie ein schwarzes Maul über dem milchig-weissen Steinsee öffnet, führt der Gletscherpfad, bevor er zum Aussichtspunkt aufsteigt. Von hier schweift der Blick von den Kalksteinfelsen der Wendenstöcke über Hochmoore und Bergseen, Alpweiden und Arvenwald hinüber zum eiskalten Gletscher. Eine umfangreiche Broschüre über den Gletscherpfad ist bei den Tourist Infos Brienz-Axalp, Meiringen- Haslital, Hasliberg und im Hotel Steingletscher für CHF 5.-- erhältlich.

Anfahrt:
Mit ÖV oder PW von Meiringen oder Luzern/Erstfeld/Wassen nach Steingletscher am Sustenpass.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: