Gasthaus Zwyssighaus in Bauen

Bauen

Von Schweiz Tourismus empfohlen
Beckenried: Dorf

Beckenried: Dorf

Beckenried: Seelisbergtunnel Nord

Beckenried: Seelisbergtunnel Nord

Beckenried: Klewenalp

Beckenried: Klewenalp

Beckenried: Bootshafen Rütenen in

Beckenried: Bootshafen Rütenen in

Beckenried: Klewenalp Stockhütte

Beckenried: Klewenalp Stockhütte

Emmetten: Stockhütte - Blick auf Vierwaldstättersee

Emmetten: Stockhütte - Blick auf Vierwaldstättersee

Schöneck: Emmetten - Blick auf Vierwaldstättersee

Schöneck: Emmetten - Blick auf Vierwaldstättersee

Emmetten: Nierderbauen Bergsicht

Emmetten: Nierderbauen Bergsicht

Emmetten: View to lake

Emmetten: View to lake

Seelisberg: Bergkäserei

Seelisberg: Bergkäserei

Seelisberg

Seelisberg

Seelisberg: Alprestaurant Weid

Seelisberg: Alprestaurant Weid

Wolfenschiessen: Brändlen Paragliding Takeoff

Wolfenschiessen: Brändlen Paragliding Takeoff

Erstfeld: Voreinschnitt

Erstfeld: Voreinschnitt

Erstfeld: Baustelle

Erstfeld: Baustelle

Erstfeld: Kamera

Erstfeld: Kamera

Erstfeld: Chantier

Erstfeld: Chantier

Sulzthal: Gitschenen Isenthal

Sulzthal: Gitschenen Isenthal

Wassen UR: A2, Gotthard, Göschenen

Wassen UR: A2, Gotthard, Göschenen

Bolzbach: Hafenanlage

Bolzbach: Hafenanlage

Isleten: Ost

Isleten: Ost

Isleten

Isleten

Bauen: Seelisbergtunnel Sud dir. Nord

Bauen: Seelisbergtunnel Sud dir. Nord

Gurtnellen: a/Gotthard

Gurtnellen: a/Gotthard

Bristen

Bristen

Gurtnellen: Arnisee

Gurtnellen: Arnisee

Besondere Auszeichnung 2003: für die Rettung, Erhaltung und qualitätvolle Führung des Geburtshauses von Pater Alberik Zwyssig, dem Komponisten des Schweizer Psalms.

Inhalte teilen

Klassierung durch:

Für Design & Lifestyle Liebhaber

Das Haus hat seinen Namen vom Komponisten und Musikpädagogen Pater Alberik Zwyssig, der hier am 17. November 1808 geboren wurde. Er wirkte in der Zisterzienserabtei Wettingen bis zu deren Aufhebung 1841 als Stiftskapellmeister und starb 1854 im Kloster Mehrerau bei Bregenz. 1841 komponierte er den Schweizerpsalm, der 1961 vom Bundesrat interimistisch, 1981 definitiv zur offiziellen schweizerischen Nationalhymne erklärt wurde.



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: