Die Pracht des Genfersees

Lausanne / Montreux Riviera

Montreux Riviera

Montreux Riviera

Im Gourmet-Paradies.

Die Regionen Lausanne und Montreux-Vevey zählen in Sachen Kulinarik zu den bekanntesten Gegenden der Schweiz. Ob regionale Spezialitäten oder Gourmetmenus, die an der Waadtländer Riviera servierte Küche vermag sowohl durch ihre Vielfalt wie durch ihre Kreativität zu verführen.
Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Luxus und Tradition

Bei mehr als 50 Restaurants, die mit Mützen oder Sternen ausgezeichnet sind - insgesamt zählt man in der Region 600 GaultMillau-Punkte und 12 Michelin-Sterne - werden auch die anspruchvollsten Gourmets entzückt sein. Gäste auf der Suche nach Ursprünglichkeit werden noch so gerne in einem typischen Waadtländer Gasthaus einkehren, wo man in einer entspannten Atmosphäre regionale Produkte und typische Weine serviert. Käsefondue, Papet Vaudois (Lauchgemüse mit Saucisson), Eglifilets oder Saibling aus dem Genfersee, aber auch Rauchwurst und „Boutefas" (Westschweizer Rohwurst) - die Gaumen aller Gourmands sollen gehörig gekitzelt werden. Wer Tafelfreuden mit Spaziergängen verbinden möchte, dem bieten sich hier viele Ausflüge an, auf denen sich mancherlei leckere Gerichte entdecken lassen. Im Sommer führen Lehrpfade zu Gasthäusern und Alpwirten, wo man herrliche regionale Produkte probieren kann. Etwas später im Jahr, im September, lockt die „Route gourmande": ein Spaziergang durch die Weinberge von Montreux, auf dem sich am Weg verschiedene kulinarische Köstlichkeiten sowie die Weine der Gegend geniessen lassen. Während des ganzen Jahres gibt es Märkte, Jahrmärkte und Weinkeller mit „offener Tür", wo die Gäste direkt den Produzenten begegnen und die saisonale Palette der einheimischen Produkte entdecken können

Vom Weinberg zum Wein

Die Weinberge des Lavaux, aufgrund der ausserordentlichen landschaftlichen Schönheit seit Juni 2007 als Weltkulturerbe der Unesco registriert, werden auch „Region der drei Sonnen" genannt: Die Sonne des Himmels, von der die steilen Hänge profitieren, die Sonne des Sees, der sie reflektiert, und die Sonne der Mauern, die die Wärme speichern. Die terrassierten Weinberge an besonders guter Lage oberhalb des Sees zwischen Lausanne und Montreux ergeben Gewächse mit subtilen Aromen, hauptsächlich Chasselas, ein besonders fruchtiger Wein, zugleich trocken und geschmeidig. Da die Böden der Region sehr unterschiedlich sind, entwickelt jeder Wein je nach Appellation, seinen eigenen Charakter. Auf 830 Hektaren Weinberge gibt es im Lavaux heute acht AOC (geschützte Ursprungsbezeichnung): Lutry, Villette, Epesses, St-Saphorin, Dézaley (Grand Cru), Calamin (Grand Cru), Chardonne und Vevey-Montreux. Diese Gewächse können vor Ort in den Weinkellern der Winzer degustiert werden, aber auch in einem der typischen Carnotzets oder in den Gasthäusern der Winzerdörfer. Empfohlen wird auch ein Besuch in einer Weinbar, die viele regionale und internationale Weinspezialitäten für ihre Gäste bereit halten.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: