Musée de l’Elysée – Fotografiemuseum

Lausanne

Lausanne: av. d'Echallens

Lausanne: av. d'Echallens

Chailly: Lausanne - CHUV Sud

Chailly: Lausanne - CHUV Sud

Chailly: Lausanne - CHUV Est

Chailly: Lausanne - CHUV Est

Lausanne › Süd

Lausanne › Süd

Chailly: Lausanne - CHUV Ouest

Chailly: Lausanne - CHUV Ouest

Lausanne › Süd-West: Pont Charles Bessières

Lausanne › Süd-West: Pont Charles Bessières

Lausanne: Centre

Lausanne: Centre

Das international renommierte Musée de l’Elysée ist eines der wichtigsten ganz der Fotografie gewidmeten Museen in Europa. Untergebracht ist es in einem Bild von einem Haus: einer Villa aus dem 18. Jahrhundert mit Sicht auf den Genfersee.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Als Kompetenzzentrum für die Kon- servierung und Aufwertung des fotografischen Erbes besitzt das Musée de l’Elysée mehr als eine Million Objekte sowie komplette Fotosammlungen, unter anderem von René Burri, Ella Maillart, Nicolas Bouvier und Charlie Chaplin. Die Sammlung des Museums ist eine der grössten und vielfältigsten in Europa. Sie dokumentiert die gesamte Geschichte der Fotografie, von den frühen Erfindungen wie den Daguerreotypien, den Ambrotypien oder dem mit Eiweiss überzogenen gesalzenen Papier bis zur Digitalfotografie. Das Musée de l’Elysée deckt alle künstlerischen, sozialen, politischen und kulturellen Formen des sich ständig ändernden Mediums ab.

Das Museum befindet sich in einem 1780–83 vom Architekten Abraham Fraisse erbauten Herrenhaus über dem Genfersee.

Highlights 2016/17


25. Juni 2016
Nuit des images, 6e édition

25. Mai – 28. August 2016
La mémoire du futur Steeve Iuncker

20. September 2016 – 8. Januar 2017
Wojciech Zamecznik, Martin Kollar,
Provisional Arrangement

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: