Flechtmuseum

Thun

Im Flechtmuseum Thun lässt man sich auf eine ganz andere Art durch Europa führen. Dabei wird Geflochtenes aus den verschiedensten Ländern mit unterschiedlichsten Materialien und Flechttechniken entdeckt.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Museum wurde 1994 von der Korbflechterin Terese Leutwyler gegründet, um die Vielfalt des Flechthandwerks aufzeigen zu können und dem "alten" Beruf wieder mehr Beachtung zu verleihen. Nebst einer immer wieder verändernden Grundausstellung wird jährlich eine neue Sonderausstellung zu einem Schwerpunktthema ausgestellt. Die zur Verfügung stehenden Materialien und die jeweiligen Verwendungszwecke ergeben eine interessante Vielfalt. Wer nicht weiss, wie ein traditioneller französischer Henkelkorb aussieht oder mit welchem Material in Ungarn geflochten wird, sollte das Flechtmuseum unbedingt besuchen.

Informationen

Das Museum ist nur an bestimmten Wochenenden und auf Anfrage geöffnet.



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: