Museum Burg Zug

Zug

Stadt Zug am Kolinplaz

Stadt Zug am Kolinplaz

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zugerberg

Zugerberg

Entladestrasse des Ökihofs

Entladestrasse des Ökihofs

Zugersee Webcam

Zugersee Webcam

Zug am See

Zug am See

Zug Hafen

Zug Hafen

Das Museum, welches 2014 neu gestaltet wurde, ist eine wahre Erlebnisburg. Führungen und Workshops versprechen spannende Stunden für Jung und Alt.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Burg ist ein Wahrzeichen der Stadt Zug. Ursprünglich war sie ein mittelalterlicher Herrschaftssitz. Wer sie baute, ist nach dem jüngsten Forschungsstand nicht bekannt. Um 1300 gehörte sie den Habsburgern. Diese verpfändeten sie zeitweise den Rittern von Hünenberg. Nach dem erzwungenen Beitritt Zugs zur Eidgenossenschaft 1352 war Peter V. von Hünenberg der erste private Besitzer der Burg. In den folgenden Jahrhunderten diente sie bedeutenden Zuger Familien als repräsentativer Wohnsitz. Seit der aufwändigen Restaurierung von 1979 bis 1982 beherbergt die Burg das kulturgeschichtliche Museum von Stadt und Kanton  Zug. Die unterschiedlichen Burgräume bieten vielfältige Einblicke in die Zuger Geschichte. Durch den Einsatz von Multimedia können die Besucherinnen und Besucher gezielt auf Informationen zugreifen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: