Schlemmertour vom Feinsten - Städtchen Gruyères

Gruyères

Schloss und Städtchen Gruyères, Freiburgerland

Schloss und Städtchen Gruyères, Freiburgerland

Schloss Gruyères, Freiburgerland

Schloss Gruyères, Freiburgerland

Lac de Gruyère

Lac de Gruyère

Die Versuchung ist gross, bereits auf halbem Weg zum Schloss einzukehren: Im pittoresken Städtchen Gruyères reiht sich ein Restaurant ans andere.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Erst lockt die Hostellerie des Chevaliers, dann folgt das Restaurant des Remparts, und schon wartet rechterhand die Auberge de la Halle: Der Weg durchs mittelalterliche Gruyères ist wahrhaft verführerisch. Teuflisch gut schmecken die lokalen Leckereien wie die «Framboises à la double crème» (Himbeeren mit Sahne), die mindestens denselben Delikatessenfaktor aufweisen wie der weltberühmte Käse. Dieser wird seit Menschengedenken und nach strengem Rezept in den kleinen Dorfkäsereien hergestellt – genossen wird er aber weltweit und zu jeder Gelegenheit. Eine solche bietet sich auf dem Weg durch den malerischen Flecken alle naselang, aber noch gilt es zu widerstehen: Das mächtige Schloss Gruyères ist unbedingt einen Besuch wert. Ebenso wie die bodenständigen Gaststätten auf dem Rückweg, auf deren Speisekarten einer nicht fehlen darf: der Gruyère.

Informationen

Typisch Schweiz: das Fondue

So vielfältig wie die Schweiz sind auch die Fondue-Rezepte. Ein besonders bekömmliches ist «Moitié-Moitié» (halb Gruyère, halb Vacherin).
Für vier Personen nimmt man:
  • 600-800g Halbweissbrot (in 2 bis 3 cm grosse Würfel schneiden),
  • Knoblauchzehe (leicht zerdrücken und Caquelon ausreiben),
  • dl trockenen Weisswein,
  • 3 KL Maisstärke (im Wein auflösen und zum Kochen bringen)
  • je 400g Vacherin Fribourgeois und Le Gruyère, gerieben (bei kleiner Hitze unter ständigem Umrühren schmelzen lassen),
  • Pfeffer, Kirsch (nach Belieben)
Mehr zum Thema Käse: www.switzerland-cheese.com



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: