Fricktaler "Chriesiwäg"

Gipf-Oberfrick

Laufenburg AG: Sicht auf den Himmel Richtung Westen

Laufenburg AG: Sicht auf den Himmel Richtung Westen

Wegenstetten: Skilift Föhrlimatt

Wegenstetten: Skilift Föhrlimatt

Schupfart: Flugplatz Fricktal - Richtung NW

Schupfart: Flugplatz Fricktal - Richtung NW

Schupfart: Flugplatz Fricktal - Richtung NO

Schupfart: Flugplatz Fricktal - Richtung NO

Küttigen: Aarau, Pilatus, Titlis

Küttigen: Aarau, Pilatus, Titlis

Küttigen: Olten, Bern, La Dôle

Küttigen: Olten, Bern, La Dôle

Küttigen: Staffelegg, Lägern

Küttigen: Staffelegg, Lägern

Küttigen: Fricktal, Schwarzwald, Feldberg

Küttigen: Fricktal, Schwarzwald, Feldberg

Küttigen: Gösgen, Schönenwerd, Mönch

Küttigen: Gösgen, Schönenwerd, Mönch

Linn: Die Linde von - Linner Linde

Linn: Die Linde von - Linner Linde

Gipf-Oberfrick

Gipf-Oberfrick

Villnachern: Aare river valley in

Villnachern: Aare river valley in

Villnachern: View on Aare river valley and - mountains

Villnachern: View on Aare river valley and - mountains

Bözen: Elfingen

Bözen: Elfingen

Kirschen heissen im Aargauer Dialekt "Chriesi". Der fünf Kilometer lange Rundweg im Fricktal informiert mit elf Tafeln über den Kirschenanbau.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Gipf-Oberfrick
Zielort:Gipf-Oberfrick
Erreichbarkeit Startort:Bahnhof Frick oder Bus Gipf-Oberfrick, Brücke
Erreichbarkeit Zielort:Bahnhof Frick oder Bus Gipf-Oberfrick, Brücke
Anforderung Technik/Schwierigkeit:leicht
Anforderung Kondition:leicht
Länge:5km (Rundweg)
Wanderzeit:2h
Jahreszeit:ganzjährig

Beschreibung

Der Rundweg führt durch Niederstammplantagen, aber auch durch traditionelle, naturnah bewirtschaftete Hochstammbestände, die zahlreichen Tieren einen Lebensraum bieten. Typische Bewohner sind beispielsweise der seltene Gartenrotschwanz und die Zauneidechse.
Gerade im Frühling sind die "weissen Bäume" eine Augenweide (und Fotosujet). Während der Erntesaison dürfen die Wanderer die Kirschen direkt ab Baum naschen (von den blau markierten Bäumen). Wem's schmeckt, der kann Kirschen auch direkt beim Produzenten am Wegrand kaufen.

Infotafeln auf dem Rundweg:
Geschichte der Fricktaler Kirschen
Die Bienen
Obstgarten und Streuobstwiese
Der Jungbaum
Kirschensorten
Landschaftsbeschreibung
Kirschenprodukte
Moderner Kirschenanbau
Von Wildkirschen bis zum Holz
Kopfweiden, Hecken und Ökologie

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: