Zopf: die Sonntagsfreude

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Z��pfe nennen die Berner ihr kunstvoll geflochtenes Sonntagsbrot, das aus der traditionellen Bauernk��che stammt. Dabei wird der Hefeteig mit Butter und Milch zubereitet. Doch wie viel genau zum Teig muss oder darf, das ist unter den Z��pferinnen eine uralte Streitfrage. Klar ist: Am Schluss muss Eigelb drauf, das gibt die goldgelbe Farbe! Gegessen wird der Berner Zopf am Sonntag bei einem reichhaltigen Brunch. Und traditionellerweise am Neujahrstag. Schon zu Gotthelfs Zeiten bildete die Z��pfe den festlichen Jahresauftakt.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: