Rathaus Zug

Zug

Zug am See

Zug am See

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Zugerberg

Zugerberg

Entladestrasse des Ökihofs

Entladestrasse des Ökihofs

Stadt Zug am Kolinplaz

Stadt Zug am Kolinplaz

Zug Hafen

Zug Hafen

Ende des 15. Jahrhunderts gelangte die Stadt Zug zu einem gewissen Reichtum, als die Eidgenossen in den Burgunderkriegen gesiegt und eine reiche Beute davongetragen hatten. Das Rathaus entstand von 1505 bis 1509 im spätgotischen Stil.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Erdgeschoss diente als Markthalle. Das erste und das zweite Stockwerk wurden im Laufe der Zeit dem jeweiligen Gebrauch für Rat und Gericht angepasst. Noch heute werden die Räume von der Bürgergemeinde genutzt, der das Rathaus auch gehört. Im obersten Stock findet sich der Ratssaal, der Gotische Saal. Er ist eine Täferstube, die durch das reiche Schnitzwerk mit verschiedenen Motiven beeindruckt. Oberhalb der Türe stellt ein Relief die Szene «Christus vor Pilatus» dar. Dieser wäscht sich seine Hände «in Unschuld». Vielleicht ein Hinweis darauf, dass sich ein Amtsträger seiner Verantwortung nicht entziehen kann.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: