Zu Füssen von Viertausendern

St-Luc/Tignousa - Zinal

Saint-Luc: Becs - de - Bossons

Saint-Luc: Becs - de - Bossons

Saint-Luc: Restaurant - Tignousa

Saint-Luc: Restaurant - Tignousa

Saint-Luc › Süd: Hôtel Weisshorn

Saint-Luc › Süd: Hôtel Weisshorn

Saint-Luc: Touno - nord

Saint-Luc: Touno - nord

Saint-Luc: Teleski - Tignousa

Saint-Luc: Teleski - Tignousa

Saint-Luc: Piste - Tignousa

Saint-Luc: Piste - Tignousa

Le Rotsé: Chandolin

Le Rotsé: Chandolin

Saint-Luc: Matterhon - et - Dent - Blanche

Saint-Luc: Matterhon - et - Dent - Blanche

Saint-Luc: Pas - de - Boeuf

Saint-Luc: Pas - de - Boeuf

Le Rotsé: St-Luc

Le Rotsé: St-Luc

Saint-Luc: Tignousa - above - Rhone - Valley - Switzerland

Saint-Luc: Tignousa - above - Rhone - Valley - Switzerland

Saint-Luc: Observatoire - FXB - Tignousa - Saint - Luc - Switserland - 2000m

Saint-Luc: Observatoire - FXB - Tignousa - Saint - Luc - Switserland - 2000m

Die höchsten Berge der Schweiz liegen im Wallis. Zu Füssen dieser Gipfelparade verläuft die Höhenwanderung in den hinteren Teil des Val d'Anniviers.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Tignousa/St-Luc
Zielort:Zinal
Erreichbarkeit Startort:Bus von Sierre nach Vissoie, Bus nach St-Luc, Standseilbahn nach Tignousa
Erreichbarkeit Zielort:Bus von Zinal nach Vissoie, Bus nach Sierre
Anforderung Technik:mittel
Anforderung Kondition:mittel
Länge:16,7km
Wanderzeit:4h50
Verpflegung:Restaurant Tignousa; Hôtel Weisshorn; diverse Gaststätten in Zinal
Jahreszeit:Juli bis Oktober

Beschreibung

Ein breites Kiessträsschen führt von Tignousa praktisch ebenen Wegs über blühende Alpweiden und durch würzig duftende Bergwälder zum Chalet Blanc und weiter nach Le Chiesso. Skulpturen von Planeten des Sonnensystems säumen die Route.

Nun beginnt der Planetenweg zu steigen und führt zum wunderschön gelegenen Belle-Epoque-Hotel Weisshorn.Weiterhin leicht ansteigend erreicht man den Fuss der Pointes de Nava. Voraus öffnet sich der Blick ins Zinal-Tal. Dessen Abschluss bildet eine prachtvolle Kette von Viertausendern, darunter Dent Blanche, Zinalrothorn und Matterhorn. Vor dieser majestätischen Kulisse verläuft der gut ausgebaute Pfad nun in vorerst leichtem Abstieg der Talflanke entlang. Das letzte Teilstück führt über einen steilen Zickzack-Weg durch Wald und über Wiesen nach Zinal hinunter.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: