Einzigartige Pflanzenwelt im Ruggeller Riet

Ruggell

Das Ruggeller Riet bildet zusammen mit dem Bangser Riet im angrenzenden Vorarlberg eine grossartige Torflandschaft. Im Mai leuchten die blauen Blüten der sibirischen Schwertlilie. Im Schilf und Gehölz nisten seltene Vögel. Auch allerlei Insekten und harmlose Reptilien lieben die feuchten und unberührten Streuewiesen.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort: Ruggell
Zielort: Ruggell
Erreichbarkeit Startort: Bus bis Ruggell, Haltestelle Kirche
Erreichbarkeit Zielort: Bus
Anforderung Technik: leicht
Anforderung Kondition: leicht
Steigungsmeter: 0 m
Wanderzeit: 2 Std.
Jahreszeit: Mai bis Oktober
Verpflegung: Ruggell
Unterkunft: Ruggell
Varia: Einzigartige Pflanzenwelt
Literatur zur Tour: www.karten-shop.ch

Beschreibung

Ruggell – Limseneck – Haldenmäder – Hohla Kär – Zollhaus – Ruggell

Die Tour beginnt in Ruggell. Der Steinbruch beim Limseneck, Haldenmäder, die Felsenhöhle bei Hohla Kär und das versunkene Bad sind die Stationen, welche im weiten Bogen am Fusse des Eschnerberges zum Zollhaus führen. Dem Rheindamm entlang geht’s schliesslich wieder zurück nach Ruggell.

Karte der Tour

Auf Karte anzeigen 3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: