Die Erdpyramiden von Euseigne

Euseigne

Euseigne liegt im Val d'Hérens, einem Seitental der Rhône, in der Nähe der weltweit höchsten Staumauer, der Grande Dixence. Die Erdpyramiden von Euseigne sind eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten der Alpen und stehen unter Schutz.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die faszinierenden Erdformationen eingangs des kleinen Walliser Dorfes Euseigne sind nicht zu übersehen: Die Hauptstrasse des Tals führt genau hindurch. Die 10 bis 15 Meter hohen Erdkegel, von denen die meisten durch einen zuoberst thronenden Felsen geschützt werden, entstanden in der Endphase der Würmeiszeit vor rund 80'000 bis 10'000 Jahren.

Beim Rückzug des Eises liessen Gletscherzungen riesige Schutthaufen zurück, die auch Felsbrocken enthielten. Regen und Schmelzwasser befreiten diese Felsbrocken nach und nach. Während sich das Wasser um die Felsen herum weiter in die Tiefe arbeitete, bildeten die Gesteinsbrocken Schutzkappen und liessen dieses bekannte Naturdenkmal entstehen.

Wandern, Velofahren und Biken



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: