Le Toétché – Spezialität aus dem Jura

Doubs

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Ein Hefeteigfladen mit salziger Rahmfüllung. Ursprünglich wurde die Toétché am Wochenende zusammen mit dem Zopf gemacht. Sie besteht aus einer luftigen, hefegetriebenen Unter- und einer hauchdünnen Oberschicht. Der Guss soll keine oder dann nur ganz wenig Gewürze enthalten, damit die Verschmelzung von Sauerrahm und Ei möglichst unverfälscht zur Geltung kommt.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: