Tropfsteinhöhle – unterirdischer Fluss

Vallorbe

Der Fluss Orbe schuf bei der waadtländischen Ortschaft Vallorbe ein faszinierendes Grottensystem. Der Rundgang führt dem unterirdischen Flusslauf der Orbe (Abfluss aus dem Vallée de Joux) entlang zu Stalaktiten, Stalagmiten, Tropfsteingebilden, Säulen und zu Galerien. Einst sollen hier Feen gehaust und junge Männer bezirzt haben.

Gruppen Aktivitäten

Sprache:
de, en, fr

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
12 - 50

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Sommer

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Vor zehn Millionen Jahren war die Schweiz noch ein Meer. Dieses lagerte bei Vallorbe Unmengen Kalk ab, durch die sich der Fluss Orbe später im Laufe der Zeit ein unterirdisches Bett frass. Dabei entstand eine faszinierende Höhlenwelt, in die vor der touristischen Erschliessung in den 70er Jahren nur tauchend eingestiegen werden konnte.

Heute führen künstlich angelegte Gänge, Treppen und Galerien in die Tropfsteinhöhlen, die von den Einheimischen auch Feenhöhlen genannt werden. Denn einst sollen in einigen der Grotten Feen gehaust haben.

"Schatzkammer der Feen" (Trésor des Fées) heisst denn auch die Ausstellung von 250 Mineralien, die in vier künstlich angelegten Höhlenzellen zu sehen ist.
 

Opening times Daily from April to October, weekends in March and November

Öffnungszeiten

April bis Oktober täglich, März und November am Wochenende

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: