Sieben Brunnen und Simmenfälle

Lenk im Simmental

Lenk im Simmental: Chalet Spitzacker Lenk

Lenk im Simmental: Chalet Spitzacker Lenk

Lenk im Simmental: Lenkerhof gourmet spa resort

Lenk im Simmental: Lenkerhof gourmet spa resort

Lenk im Simmental: Lenk-Metsch, Talstation 6er SB

Lenk im Simmental: Lenk-Metsch, Talstation 6er SB

Iffigenalp: Hôtel Le Splendide - Crans-Montana

Iffigenalp: Hôtel Le Splendide - Crans-Montana

Lenk im Simmental: Lenk i. S. Blick auf Betelberg

Lenk im Simmental: Lenk i. S. Blick auf Betelberg

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Wildstrubel

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Wildstrubel

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Rennstrecke

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Rennstrecke

Lenk im Simmental: Lenk-Betelberg, Talstation Wallegg

Lenk im Simmental: Lenk-Betelberg, Talstation Wallegg

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Hasler

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Hasler

Lenk im Simmental: Metschstand, Stand-Xpress II

Lenk im Simmental: Metschstand, Stand-Xpress II

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Wallegg

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Wallegg

Gütsch: Lenk-Bühlberg, Bergstation 6er SB

Gütsch: Lenk-Bühlberg, Bergstation 6er SB

Lenk im Simmental: Metschstand, Wildstrubel

Lenk im Simmental: Metschstand, Wildstrubel

Lenk im Simmental: Metschstand, Standhütte

Lenk im Simmental: Metschstand, Standhütte

Lenk im Simmental: Metschstand, Metschstand

Lenk im Simmental: Metschstand, Metschstand

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Metsch

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Metsch

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Leiterli

Lenk im Simmental: Mülkerblatten, Leiterli

Sieben Quellen hat die Simme, der 55 Kilometer lange Fluss im Berner Oberland, der heute bei Wimmis in den Thunersee mündet. Besonders sehenswert sind auch die Wasserfälle über mehrere Meter hohe Felskaskaden. Quellen und Stromschnellen der Simme gelten als Orte von besonderer Kraft.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Simmenquelle sprudelt aus einer mächtigen Kalksteinwand und besteht aus versickertem Schmelzwasser des zwischen Wildstrubel und Rohrbachstein liegenden Gletschers. In sieben Quellen quillt das Wasser auf der Alp Rezliberg als 30 Meter breiter Fächer aus Gesteinsspalten hervor.

Aus "Sibe Brünne" (sieben Brunnen) entstand der Name Sibne und später Simme für den Fluss und das gleichnamige Simmental.

Unterhalb der Alp bildet der Fluss die rund 200 Meter hohen Simmenfälle. Die Schmelzwasser schnellen über eine Reihe mehrere Meter hohe Felsen hinunter und entwickeln dabei eine besondere Kraft. Von unten führt ein schmaler, felsiger Fussweg am Wasser entlang. Sicherer ist die Sicht auf die stiebenden Wasser von der Barbarabrücke aus, jenem Ort, wo einst die Simme in ihr neues Bett gelenkt wurde.

Die Simmenfälle befinden sich fünf Kilometer hinter dem familienfreundlichen Ort Lenk im Simmental.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: