Seerenbachfälle & Rinquelle, Amden - Schweiz Tourismus

Seerenbachfälle & Rinquelle

Aussichtspunkt

Detailkarte einblenden
Wetterprognose heute leicht bewölkt ‎22° leicht bewölkt
Dienstag 22<i>°</i>‎22°
Mittwoch 23<i>°</i>‎23°

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Seerenbachfälle & Rinquelle
Die Seerenbachfälle bei Betlis am Walensee bilden eine Kaskade von drei Wasserfällen mit einer Gesamthöhe von 585 m. In der Schlucht, in der die Serenbachfälle imposant in die Tiefe stürzen, tritt auch die Rinquelle ans Tageslicht. Aus einem unterirdischen Höhlensystem ergiessen sich beachtliche Wassermassen in einen 22 Meter tiefen Abgrund. Mit 305 Metern ist der Seerenbachfall in Betlis einer der höchsten Wasserfälle der Schweiz.Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen sich Forscher mit der Quelle und dem verzweigten Höhlensystem zu befassen. Verschiedene Expeditionen mit Tauchausrüstung erkundeten die Rinhöhle und drangen über 1000 Meter in das Innere des Berges vor. Ein nach aussen führender Stollen dient nach Regenperioden und während der Schneeschmelze als Hochwasserüberlauf des unterirdischen Flusssystems. Rund 3000 Meter vom Höhleneingang entfernt befindet sich eine Abzweigung, wo Wasser im Bergesinnern verschwindet. Wohin? Das wird wohl ein Geheimnis bleiben!Tauchbericht Rinquelle
Der Seerenbach Wasserfall ist von Betlis aus in einem ca. 20 Min. Fussmarsch erreichbar. Der Weg führt über Vorderbetlis Richtung Quinten direkt zu dem Seerenbachfall und der Rinquelle. Der Fussmarsch von Weesen nach Betlis (Dauer ca. 1 Std.) ist ebenfalls äusserst empfehlenswert. Verbinden Sie den Ausflug an die Seerenbachfälle mit einer Wanderung nach Quinten oder einer wohltuenden Schiffsfahrt! Von Betlis fährt im Sommer das Kursschiff der Schiffsbetriebe Walensee nach Weesen retour.Verpflegungsmöglichkeiten:-Seebeizli Lago Mio, Weesen Tel: +41 (0)55 616 17 19-Restaurant Strahlegg, Betlis Tel: +41 (0)55 611 11 82-Restaurant Paradiesli, Betlis Tel: +41 (0)55 611 11 79

Die Seerenbachfälle bei Betlis am Walensee bilden eine Kaskade von drei Wasserfällen mit einer Gesamthöhe von 585 m. In der Schlucht, in der die Serenbachfälle imposant in die Tiefe stürzen, tritt auch die Rinquelle ans Tageslicht.

Mit beinahe 600m Höhendifferenz bilden die Seerenbachfälle einen der höchsten Wasserfälle Europas. Gleichzeitig gilt die mittlere Stufe mit einer Fallhöhe von 305m als einer der höchsten frei fallenden Wasserfälle der Schweiz. Unmittelbar unterhalb der Prallzone der Seerenbach-Kaskade tritt die Rinquelle aus dem Berg und fällt über eine 45m hohe Felswand in den Seerenbach.

Die Rinquelle ist eines der grössten unterirdischen Flusssysteme Europas. Verschiedene Expeditionen mit Tauchausrüstung erkundeten die Rinhöhle und drangen über 1000 Meter in das Innere des Berges vor. Ein nach aussen führender Stollen dient nach Regenperioden und während der Schneeschmelze als Hochwasserüberlauf des unterirdischen Flusssystems. Rund 3000 Meter vom Höhleneingang entfernt befindet sich eine Abzweigung, wo Wasser im Bergesinnern verschwindet. Wohin? - Das wird wohl ein Geheimnis bleiben!

Die hier aufgeführten Inhalte werden von den regionalen/lokalen Tourismusbüros gepflegt, weshalb Schweiz Tourismus keine Garantie für die Inhalte übernehmen kann.