Sala Segantini Savognin, Savognin - Schweiz Tourismus

Sala Segantini Savognin

Museum

Detailkarte einblenden
Wetterprognose heute wechselhaft, Regenschauer ‎20° wechselhaft, Regenschauer
Freitag 21<i>°</i>‎21°
Samstag 22<i>°</i>‎22°

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Sala Segantini Savognin
Auf den Spuren Segantini's Giovanni Segantini, geboren 1858, hat von 1886 bis 1894 in Savognin gelebt und gemalt. Zahlreiche bekannte Bilder gehen auf diesen Zeitabschnitt zurück. 1894 übersiedelte er nach Maloja und setzte dort die Serie seiner berühmten Bilder fort. Er verstarb 1899, im Alter von erst 41 Jahren, an einer Bauchfellentzündung. Plaz Segantini 1999, anlässlich des 100. Todestag des Künstlers, errichtete die Pro Segantini, zusammen mit der Gemeinde Savognin, einen "Plaz Segantini" mit einer dreidimensionalen Installation. Diese Gedenkstätte befindet sich an der Veia Purmaglera. Von diesem Ort aus hat Giovanni Segantini sein bekanntes Bild "Beim Pflügen" gemalt. Sein ältester Sohn, Gottardo Segantini, malte in ähnlichem Stil und es entstanden wunderschöne Bilder von seinen Reisen in den Libanon, nach Italien wie auch aus dem Oberengadin und Bergell. Von ihm stammt auch die in der Sala Segantini aufgestellte Druckpresse für Radierungen. Die Vereinigung Pro Segantini führt im Pavillon da Scuder, nahe der Juliabrücke, die Sala Segantini. Dort werden Bilder und Skulpturen von bereits renommierten, aber auch von jungen Künstlern in verschiedenen Stilrichtungen ausgestellt. Ausser Bücher und Karten über Giovanni Segantini werden u.a. Radierungen von Gottardo Segantini, sowie diverse Lithos, Kunstdrucke (auch von anderen Künstlern) und anders mehr verkauft.

Information

Öffnungszeiten:

Bei Ausstellung von Montag bis Samstag ab 16.00 - 18.00 Uhr

Preise

Gratis.

Die hier aufgeführten Inhalte werden von den regionalen/lokalen Tourismusbüros gepflegt, weshalb Schweiz Tourismus keine Garantie für die Inhalte übernehmen kann.