Villa Flora, Winterthur - Schweiz Tourismus

Villa Flora

Museum

Wetterprognose heute wechselhaft, Gewitter ‎21° wechselhaft, Gewitter
Sonntag 22<i>°</i>‎22°
Montag 20<i>°</i>‎20°

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Villa Flora
Jahrzehntelang war der Besuch der Villa Flora ein Privileg, das nur der eigenen Familie und einem engeren Freundeskreis vorbehalten war. Seit 1995 ist die Villa Flora dank privater Initiative von Nachkommen des Sammlerehepaares Hedy und Arthur Hahnloser-Bühler öffentlich zugänglich. Zu entdecken gibt es künstlerische Höhepunkte und bürgerliche Wohnkultur um die Wende des 19. zum 20. Jahrhundert. Zwischen 1907 und 1930 haben Hedy und Arthur Hahnloser eine aussergewöhnlich hochstehende Sammlung mit Schweizer und französischer Kunst aufgebaut. Sie konzentrierten sich dabei auf einen auserwählten Kreis von Malern und Bildhauern. Im Zentrum standen die Maler des Nachimpressionismus, insbesondere die Künstlergruppen der Nabis mit Vallotton, Bonnard oder Vuillard und diejenige der Fauves mit Matisse als bekanntestem Vertreter. Ergänzt haben sie ihre Kollektion mit Werken von Cézanne und van Gogh, die als Väter der Moderne gelten und mit solchen der Schweizer Künstler Giovanni Giacometti und Ferdinand Hodler. Die Bilderschätze der Hahnlosers werden heutzutage in wechselnden Ausstellungen, die der Trägerverein Flora gestaltet, in immer neuen, reizvollen Zusammenhängen gezeigt. Die von den Museumsarchitekten Rittmeyer und Furrer ausgestaltete Villa Flora trägt mit ihrer authentischen Ambiance und dem lauschigen Garten zum gediegenen Kunstgenuss bei. Ergänzend zu den Ausstellungen werden öffentliche Führungen, Familiensonntage und thematische Veranstaltungen angeboten und für private Gruppen ist die Villa Flora auch ausserhalb der Öffnungszeiten zugänglich.

Information

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen Dienstag bis Samstag 14.00 - 17.00 Uhr Sonntag 11.00 - 15.00 Uhr

Preise

CHF 12.50 (ermässigt CHF 10.00)

Die hier aufgeführten Inhalte werden von den regionalen/lokalen Tourismusbüros gepflegt, weshalb Schweiz Tourismus keine Garantie für die Inhalte übernehmen kann.