Erstbesteigung - Eiger

Eigernordwand - Hotel Bel-Air Eden Grindelwald

Eigernordwand - Hotel Bel-Air Eden Grindelwald

Der Eiger (3970m) ist der wegen seiner Nordwand der weltweit berühmteste Gipfel der Berner Alpen. Er ist ein markantes Bollwerk aus teilweise brüchigem Kalkgestein über dem grünen Talkessel von Grindelwald.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Erstbesteigung des Eigers erfolgt am 11. August 1858 durch Charles Barrington mit den Bergführern Christian Almer und Peter Bohren über die Westflanke, die heutige, immer noch als ziemlich schwierig eingestufte Normalroute. 1864 steht die erste Frau auf dem Eiger – die Engländerin Lucy Walker. Ihr Führer ist Melchior Anderegg. Natürlich in Begleitung von Mitgliedern der Walker-Familie und anderer Führer; ein Mann alleine mit einer Lady in den Bergen und in einer Hütte – undenkbar im viktorianischen England. Der für "unmöglich" gehaltene Nordost- (Mittellegi-)Grat wird 1885 erstmals im Abstieg begangen; den drei einheimischen Bergführern Fritz Amatter, Fritz Steuri und Samuel Brawand gelingt am 10. September 1921 zusammen mit dem Japanar Yuko Maki der erste Aufstieg.

Letzter Höhepunkt in den Durchsteigungen der Eigernordwand ist jene des Amerikaners John Harlin im September 2005, dem Sohn des 40 Jahre zuvor hier verunfallten Vaters. Harlin hat eine ganze IMAX-Filmcrew bei sich – der Film ist unter dem Titel "The Alps" ab Frühjahr 2007 weltweit in den Kinos zu sehen.



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: