Lej Nair und Lej dals Chöds - Kleinode des Oberengadins

Silvaplana

Champfèr: Silvaplana, Blick Richtung Corvatsch

Champfèr: Silvaplana, Blick Richtung Corvatsch

Surlej: St. Moritz Silvaplana

Surlej: St. Moritz Silvaplana

Champfèr: Suvretta House

Champfèr: Suvretta House

Surlej: Silvaplana, Eventbar Hossa

Surlej: Silvaplana, Eventbar Hossa

Silvaplana: Kitesurf-Beach

Silvaplana: Kitesurf-Beach

Surlej: Engadin St. Moritz - Corvatsch - Alpetta

Surlej: Engadin St. Moritz - Corvatsch - Alpetta

Surlej: Silvaplana, Surfcenter

Surlej: Silvaplana, Surfcenter

Im Kanton Graubünden bedecken Flachmoore rund 3'000 Hektaren. In den Flachmooren Graubündens leben ca. 10% aller Tier- und Pflanzenarten. Sie sind deshalb hochgradig schützenswert.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Um diese empfindliche Fauna und Flora zu schützen, realisierten die Gemeinde und der Kurverein Silvaplana ein ökologisch wertvolles Projekt: Die schädlichen Trampelpfade am Lej Nair und Lej dals Chöds (Hahnensee) wurden umgeleitet. Zudem wurden Informationstafeln aufgestellt, welche auf stark gefährdete Moorareale aufmerksam machen, auf wichtige Verhaltensregeln in Schutzgebieten hinweisen und den Gast ausführlich über die Einzigartigkeit und Wichtigkeit unserer Moore informieren. Vom Lej dals Chöds gelangt man über einen traumhaft schönen Wanderpfad nach Champfèr oder auch nach St.Moritz-Bad.

Informationen

Wanderzeit:
Silvaplana-Surlej - Lej Nair 0.5 Std.
Lej Nair - Lej dals Chöds 1 Std.
Lej dals Chöds - Silvaplana-Surlej 1 Std.

Höhenunterschied 50 - 350 m.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: