St. Martinskirche

Chur

Chur

Chur

Fontana

Fontana

Chur

Chur

Chur Mittenberg

Chur Mittenberg

Chur - Brambrüesch 2

Chur - Brambrüesch 2

Lürlibad

Lürlibad

Chur Altstadt

Chur Altstadt

Alpenstadt Chur

Alpenstadt Chur

Der hohe Turm der Martinskirche dominiert das Bild der Churer Altstadt.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de, en, it

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 50

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Martinskirche ist ursprünglich eine romanische Kirche, die im 8. Jahrhundert gebaut wurde. Sie wurde im Jahre 769 geweiht und nach dem Heiligen Martin, Bischof von Thours (F), benannt. Anlässlich des Stadtbrandes von 1464 wurde die Martinskirche weitgehend zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte im Stile der Spätgotik unter Wiederverwendung von Teilen des karolingischen Vorgängerbaus. Der Bau wurde 1491 vollendet und somit entstand der grösste spätgotische Bau Graubündens.

Die Altstadtkirche gilt auch als Zentrum und Ausgangspunkt der Reformation in Chur ab 1523. Als besonderen Schmuck weist die Kirche seit 1919 drei Glasfenster des Künstlers Augusto Giacometti auf. Sie erzählen die Weihnachtsgeschichte.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: