Die (Ur-)Kirche im Untergrund

Chur

Chur

Chur

Chur: Altstadt

Chur: Altstadt

Chur: Fontana

Chur: Fontana

Chur: Lürlibad

Chur: Lürlibad

Chur › Süd: Kantonsspital Graubünden

Chur › Süd: Kantonsspital Graubünden

Chur: Brambrüesch

Chur: Brambrüesch

Chur: Alpenstadt

Chur: Alpenstadt

Bahnhof Chur › Nord: Bahnhofpl. 1

Bahnhof Chur › Nord: Bahnhofpl. 1

Die Kirchen St. Stephan und St. Luzi waren und sind beide höher gelegen als die viel bekanntere Kathedrale. Überreste der Kirche St. Stephan wurden erst beim Bau der Kantonsschule 1850 wiederentdeckt.

Group Activities

Sprache:
de, en, fr, it

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 30

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
In Chur liegt das bedeutendste Baudenkmal des frühen Christentums in Graubünden: die Überreste der St. Stephanskirche, die im 5. Jahrhunder erbaut wurde und als Grabkirche der Churer Bischöfe diente. Gleich nebenan steht die Kirche St. Luzi, in der bis heute eine Ringkrypta mit Confessio erhalten blieb.

Entdecken Sie die beiden eindrücklichen Bauwerke auf einem geführten Rundgang. Die Stadtführer wissen viel zu erzählen und nehmen Sie mit auf eine spannende Zeitreise.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: