Lauterbrunnen

Berner Oberland

Lauterbrunnental mit Blick auf den Staubbachfall, Berner Oberland

Lauterbrunnental mit Blick auf den Staubbachfall, Berner Oberland

Lauterbrunnen liegt in einem der eindrucksvollsten Trogtäler der Alpen zwischen gigantischen Felswänden und Gipfeln. Mit 72 tosenden Wasserfällen sowie lauschigen Tälern, bunten Alpwiesen und einsamen Berggasthöfen ist das Lauterbrunnental eines der grössten Naturschutzgebiete der Schweiz.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

«Lauter Brunnen» - allein schon der Dorfname deutet auf eine Einzigartigkeit dieser Landschaft hin: 72 Wasserfälle gibt es im Lauterbrunnental. Wahrzeichen ist der Staubbachfall, der sich von einer überhängenden Felswand fast 300 Meter in die Tiefe stürzt, einer der höchsten frei fallenden Wasserfälle Europas. Johann Wolfgang von Goethe, der 1779 das Tal besuchte, liess sich von den tosenden Wassermassen zu seinem bekannten Gedicht «Gesang der Geister über den Wassern» inspirieren.

Ein anderes ohrenbetäubendes Naturschauspiel bieten die Trümmelbachfälle im Innern des Berges «Schwarzer Mönch» hinter mächtigen Felswänden versteckt. Bis zu 20'000 Liter Wasser pro Sekunde stürzen sich über die zehn Gletscherfälle mit einer Gesamthöhe von rund 200 Metern. Das Schauspiel kann nur im Sommer und mit einem Tunnellift erreicht werden.

Sommer

Der Talort Lauterbrunnen (795m) ist Ausgangspunkt zu den bekanntesten Ausflugszielen der Jungfrau Region. Eine Zahnradbahn verbindet Lauterbrunnen mit der Sonnenterrasse Wengen an der Ostflanke des Lauterbrunnentals und der Kleinen Scheidegg, dem Umsteigebahnhof für die Fahrt zum Jungfraujoch.

An der gegenüber liegenden Talflanke liegt der Ferienort Mürren, von Lauterbrunnen oder Stechelberg aus erreichbar. Die Luftseilbahn ab Stechelberg führt weiter zum Gipfel des Schilthorns auf 2971m, berühmt für den hier gedrehten 007-Klassiker «Im Geheimdienst ihrer Majestät».

Einige Kilometer von Lauterbrunnen talwärts, erreichbar über eine schmale Bergstrasse liegt auf einer steilen Felsenterrasse auf 1024m das kleine, ruhige Bergdörfchen Isenfluh, Startpunkt für Wanderungen ins romantische Saustal und weiter nach Mürren oder zu den Lobhörnern.

Highlights

  • Isenfluh - gehört zu den typischen Schweizer Bergdörfern und ist doch besonders. Die Anfahrt führt durch einen der wenigen Strassen - Kehrtunnel der Schweiz und oberhalb des Dorfes bietet sich die Aussicht auf die Stirn von Eiger, Mönch und Junfrau.
  • Trümmelbachfälle bei Lauterbrunnen - eine der wildesten Gletscherschluchten Europas mit den in den Felsen versteckten zehn Wasserfällen des Trümmelbachs.
  • Staubbachfall - am Dorfrand von Lauterbrunnen stürzt sich das Wasser von einer überhängenden Felswand fast 300 Meter in die Tiefe - Goethe liess sich hier zu einem Gedicht inspirieren.
  • Schilthorn - auf den Spuren von James Bond geniessen die Besucher im Drehrestaurant Piz Gloria auf 2970m die Aussicht auf 40 Gipfel und 20 Gletscher.
  • UNESCO-Welterbe Themenweg im Hinteren Lauterbrunnental - erster Themenweg des Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn zu den Themen Wasserfälle, Alpwirtschaft, Kraftorte und Berghotels.
  • Kleine Scheidegg - eindrückliche Aussicht auf die Eigernordwand und die Viertausender Jungfrau und Mönch sowie Ausgangspunkt der Zahnradbahn zum Jungfraujoch.
  • Jungfraujoch (3454m) - seit 1912 fährt die Jungfraubahn durch einen sieben km langen Tunnel durchs Eigermassiv zum höchsten Bahnhof Europas auf dem «Top of Europe», dem ultimativen Ausflugsziel im Berner Oberland.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: