Loretokapelle

Fribourg

Fribourg hat viele schöne Kapellen, die bekannteste ist aber die Loretokapelle. Von ihrer Terrasse hat der Besucher ein unvergleichlichen Blick auf die Altstadt.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Fribourger Nachbildung der Wallfahrtskirche Santa Casa von Loreto in Italien ist ein frühbarocker Bau (1647-48 von J.F. Reyff) und tront in schöner Lage über der Stadt Fribourg. Die Kapelle entstand aufgrund der Schlacht bei Fribourg zwischen der bayrischen Reichsarmada unter Franz von Mercy und der französischen Armee unter dem Duc d’Enghien gegen Ende des Dreissigjährigen Krieges.

Die erbittertsten Auseinandersetzungen mit hohen Verlusten auf beiden Seiten fanden am 5. August 1644 an den Hängen des Slierbergs statt. Im Falle eines Sieges gelobten sich die Bürger von Fribourg eine Kapelle nach dem Muster der Santa Casa in Loreto zu bauen. Nach einem Verlust von 6000 Mann zogen sich die Franzosen dann tatsächlich in Richtung Breisach zurück - die Kapelle wurde daraufhin gebaut und kann heute besucht werden.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: