Vom Toggenburg auf den höchsten Berg im Kanton Zürich

Das Grenzgebiet zwischen dem St.Gallischen Toggenburg und dem Zürcher Oberland gehört zu den schönsten voralpinen Wandergebieten der Schweiz.

Das Grenzgebiet zwischen dem St.Gallischen Toggenburg und dem Zürcher Oberland gehört zu den schönsten voralpinen Wandergebieten der Schweiz. Steile Hügel mit Höhen um 1300 m und tiefe Täler mit viel Waldbestand prägen das Gebiet. Die Höhenzüge rund ums Schnebelhorn, seineszeichen höchster Berg im Kanton Zürich, garantieren fantastische Ausblicke.

Pioniergeist und Tradition von Weltruf

Erker in St.Gallen

St.Gallen kann auch als Erkerstadt bezeichnet werden. Insgesamt sind noch 111 dieser Erker in der Stadt erhalten. Eine "Erker-Bau-Blüte" erlebte St.Gallen etwa zwischen 1650 und 1720, damals entstanden viele der heute noch bestehenden Erker mit blühenden Namen wie "Kamelerker", "Pelikanerker", "Schwanenerker" etc.

St.Gallen kann auch als Erkerstadt bezeichnet werden.