Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert

Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert

Erleben Sie eine unvergessliche Weinreise in der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein in Vaduz. Degustieren Sie vielfach prämierte Qualitätsweine. Der Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert informiert mit zwölf Tafeln in Wort und Bild über...mehr

Vom Toggenburg auf den höchsten Berg im Kanton Zürich

Vom Toggenburg auf den höchsten Berg...

Das Grenzgebiet zwischen dem St.Gallischen Toggenburg und dem Zürcher Oberland gehört zu den schönsten voralpinen Wandergebieten der Schweiz.mehr

Erker in St.Gallen

Erker in St.Gallen

St.Gallen kann auch als Erkerstadt bezeichnet werden. Insgesamt sind...mehr

Lapidarium St.Gallen

Lapidarium St.Gallen

Das Lapidarium ("Steinsammlung") befindet sich in einem barocken...mehr

Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert

Erleben Sie eine unvergessliche Weinreise in der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein in Vaduz. Degustieren Sie vielfach prämierte Qualitätsweine. Der Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert informiert mit zwölf Tafeln in Wort und Bild über den Verlauf des Rebjahres von der Rebe bis zum Wein.

Weinlehrpfad im fürstlichen Herawingert
Detailkarte einblenden

Vom Toggenburg auf den höchsten Berg im Kanton Zürich

Das Grenzgebiet zwischen dem St.Gallischen Toggenburg und dem Zürcher Oberland gehört zu den schönsten voralpinen Wandergebieten der Schweiz.

Das Grenzgebiet zwischen dem St.Gallischen Toggenburg und dem Zürcher Oberland gehört zu den schönsten voralpinen Wandergebieten der Schweiz. Steile Hügel mit Höhen um 1300 m und tiefe Täler mit viel Waldbestand prägen das Gebiet. Die Höhenzüge rund ums Schnebelhorn, seineszeichen höchster Berg im Kanton Zürich, garantieren fantastische Ausblicke.

Vom Toggenburg auf den höchsten Berg im Kanton Zürich
Detailkarte einblenden

Erker in St.Gallen

St.Gallen kann auch als Erkerstadt bezeichnet werden. Insgesamt sind noch 111 dieser Erker in der Stadt erhalten. Eine "Erker-Bau-Blüte" erlebte St.Gallen etwa zwischen 1650 und 1720, damals entstanden viele der heute noch bestehenden Erker mit blühenden Namen wie "Kamelerker", "Pelikanerker", "Schwanenerker" etc.

St.Gallen kann auch als Erkerstadt bezeichnet werden.

Erker in St.Gallen
Detailkarte einblenden

Lapidarium St.Gallen

Das Lapidarium ("Steinsammlung") befindet sich in einem barocken Gewölbekeller unter dem Westflügel der Klosteranlagen der Stiftskirche. Ausstellungsgut: archäologische Funde zu dem um 830 bis 837 gebauten karolingischen St.Galler Münster.

Das Lapidarium ("Steinsammlung") befindet sich in einem barocken Gewölbekeller unter dem Westflügel der Klosteranlagen der Stiftskirche.

Lapidarium St.Gallen
Detailkarte einblenden