Goms

Goms

Das sonnige Oberwalliser Hochtal Goms mit seinen urchigen Dörfern mit Holzhäusern und weissen Kirchen ist im Winter ein attraktives Langlaufparadies und im Sommer eine beliebte Wanderregion.mehr

Jungfrau Region

Jungfrau Region

Imposante Berge, jede Menge Freizeitaktivitäten und dazu ein reichhaltiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten machen die Jungfrau Region mit den...mehr

Engadin Scuol

Engadin Scuol

Um Scuol entspringen über zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind...mehr

Saas-Fee

Saas-Fee

Bis ins 14. Jahrhundert gab es im Saastal nur eine Gemeinde: Saas. Von...mehr

Goms

Das sonnige Oberwalliser Hochtal Goms mit seinen urchigen Dörfern mit Holzhäusern und weissen Kirchen ist im Winter ein attraktives Langlaufparadies und im Sommer eine beliebte Wanderregion.

Das sonnige Oberwalliser Hochtal Goms mit seinen urchigen Dörfern mit Holzhäusern und weissen Kirchen ist im Winter ein attraktives Langlaufparadies und im Sommer eine beliebte Wanderregion.

Jungfrau Region

Imposante Berge, jede Menge Freizeitaktivitäten und dazu ein reichhaltiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten machen die Jungfrau Region mit den Orten Grindelwald, Wengen, Mürren und Lauterbrunnen zu einer besonderen Feriendestination.

Imposante Berge, jede Menge Freizeitaktivitäten und dazu ein reichhaltiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten machen die Jungfrau Region mit den Orten Grindelwald, Wengen, Mürren und Lauterbrunnen zu einer besonderen Feriendestination.

Engadin Scuol

Um Scuol entspringen über zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind zurzeit gefasst und werden für Trinkkuren, Kohlensäuremineralbäder und für das «Engadin Bad Scuol» genutzt.

Um Scuol entspringen zwanzig Mineralwasserquellen. Zehn davon sind zurzeit gefasst und werden für Trinkkuren, Kohlensäuremineralbäder und für das «Bogn Engiadina» genutzt. Die unterschiedlich warmen Dampfbäder, kombiniert mit trockener, heisser Saunaluft ergeben zusammen ein Wellness-Highlight im Römisch-Irischen Bad.

Saas-Fee

Bis ins 14. Jahrhundert gab es im Saastal nur eine Gemeinde: Saas. Von den vier daraus entstandenen Dörfern ist Saas-Fee, auch "Perle der Alpen" genannt, das bekannteste. 13 Viertausender umgeben das Gletscherdorf auf 1800 Meter über Meer.

Bis ins 14. Jahrhundert gab es im Saastal nur eine Gemeinde: Saas. Von den vier daraus entstandenen Dörfern ist Saas-Fee, auch "Perle der Alpen" genannt, das bekannteste. 13 Viertausender umgeben das Gletscherdorf auf 1800 Meter über Meer.