Männlichen – Blick zum Jungfraujoch

Männlichen – Blick zum Jungfraujoch

Nur wenige Schritte ist die Talstation der Luftseilbahn vom Dorfzentrum Wengen entfernt. Fünf Minuten dauert die spektakuläre Fahrt über 1000 Höhenmeter hinauf zum Männlichen.mehr

La Braye – der Familienberg

La Braye – der Familienberg

Vom Dorf Château-d'Oex aus überquert die Luftseilbahn zuerst das Tal der Saane, ein Sessellift fährt weiter bis an den Fuss der Rochers du Midi....mehr

Polybahn – ein Zürcher Wahrzeichen

Polybahn – ein...

Die Polybahn mitten in der Stadt Zürich ist mehr als Nostalgie....mehr

Silleren / Hahnenmoos – Wanderland

Silleren /...

"Das si Ussichte!" - Zu Deutsch: Das sind Aussichten! Die Gondelbahn...mehr

Männlichen – Blick zum Jungfraujoch

Nur wenige Schritte ist die Talstation der Luftseilbahn vom Dorfzentrum Wengen entfernt. Fünf Minuten dauert die spektakuläre Fahrt über 1000 Höhenmeter hinauf zum Männlichen.

1000m über Wengen, fast 1300m über Grindelwald-Grund liegt der Männlichen, der Aussichtsberg zwischen dem Lauterbrunnental und jenem von Grindelwald.

La Braye – der Familienberg

Vom Dorf Château-d'Oex aus überquert die Luftseilbahn zuerst das Tal der Saane, ein Sessellift fährt weiter bis an den Fuss der Rochers du Midi. Die sanfte Landschaft des Pays d'Enhaut aber auch entsprechende Angebote machen La Braye zu einem familienfreundlichen Ausflugsziel.

Die Schatzsuche auf den Spuren Mike Horns erzählt von den Expeditionen des Abenteurers, und der Ameisen-Lehrpfad gibt Einblick in die faszinierende Welt der kleinen Sechsbeinler.

Polybahn – ein Zürcher Wahrzeichen

Die Polybahn mitten in der Stadt Zürich ist mehr als Nostalgie. Modernste Technik im nostalgischen Kleid gewährleistet heute die Betriebssicherheit und wahrt gleichzeitig das lebendige Andenken an eine Zürcher Pionierleistung des späten 19. Jahrhunderts.

1889 in Betrieb genommen befördert die Standseilbahn heute pro Richtung alle 2½ Minuten 50 Passagiere. Die Linienführung ist noch genau dieselbe wie bei der Eöffnung.

Silleren / Hahnenmoos – Wanderland

"Das si Ussichte!" - Zu Deutsch: Das sind Aussichten! Die Gondelbahn Adelboden-Sillerenbühl ermöglicht eine 360°-Rundsicht auf die Berg- und Talwelt von der 1974 Meter hohen Bergkuppe.

Das Passgebiet zwischen Adelboden und Lenk wurde früh schon begangen mit Pferd und Pferdeschlitten, 1905 ein erstes Hotel gebaut, und ab Winter 1936 fuhr ein Funischlitten zum Pass.