Diavolezza - Morteratsch: Über Gletscher wandern

Die Zungen der Pers-Gletscher und der Morteratsch-Gletscher schieben sich von den eisstarrenden, mit Schnee bedeckten Gipfeln des Piz Palü und Piz Bernina Richtung Pontresina.

Wie gewaltige Zungen schieben sich der Pers-Gletscher und der Morteratsch-Gletscher von den mit Schnee bedeckten Gipfeln des Piz Palü und Piz Bernina Richtung Pontresina.

Caischavedra – Natur erleben

Pater Placidus a Spescha kannte sich in der Bergwelt von Disentis aus. Er suchte Mineralien, bestimmte Blumen und zeichnete Karten. Auf seinen Spuren bewegt man sich hier oben.

Boarder- und Skifahrer-Paradies

Sommerskigebiet Mittellallalin: 20 Kilometer gut präparierter Pisten auf 3500 m ü.M., die einzigartige Aussicht auf die höchsten Walliser Gipfel und die heisse Sommersonne tragen zum unvergesslichen Sommerskierlebnis bei.

Bereits bei der Talstation des Alpin Express auf 1800 m ü. M. fallen sie auf: Zwischen den Ausflüglern in Wanderschuhen stehen Skifahrer und Snowboarder in winterlicher Montur.

Plaine-Morte – Gletscherplateau

Der Gletscher westlich vom Wildstrubel ist flach, zum Teil 200 Meter dick, und er entwässert vor allem Richtung Lenk im Berner Oberland aber auch ins Walliser Rhonetal.

Der Gletscher westlich vom Wildstrubel ist flach, zum Teil 200 Meter dick, er entwässert vor allem Richtung Lenk im Berner Oberland aber auch ins Walliser Rhonetal.