Cabane d'Antème

Tief unten das Val d'Illiez, malerisch bei den kleinen Bergseen gelegen, unter den Felswänden der Haute Cime, mit Blick zu den Portes du Soleil. Der Zugang ist lang, von der Bahnstation Champéry im Tal unten 3h30 und 1000 Höhenmeter, oder auf der Tour des Dents du Midi (mehrtägige Rundwanderung)... mehr

Chillon

Azienda Montana Odro

Teils wieder bewohnte Alpsiedlung auf 1240m, hoch über dem Verzascatal. Man erreicht die Alp Odro von Vogorno aus über einen steilen, gut... mehr

Azienda Montana Odro
Chamanna Cluozza, Nationalpark

Chamanna Cluozza, Nationalpark

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die... mehr

Cabane d'Antème

Tief unten das Val d'Illiez, malerisch bei den kleinen Bergseen gelegen, unter den Felswänden der Haute Cime, mit Blick zu den Portes du Soleil. Der Zugang ist lang, von der Bahnstation Champéry im Tal unten 3h30 und 1000 Höhenmeter, oder auf der Tour des Dents du Midi (mehrtägige Rundwanderung) von Les Cerniers / Chindonne her oder von Salanfe über den Col de Susanfe, Pas d'Encel (Felsenweg).

Tief unten das Val d'Illiez, malerisch bei den kleinen Bergseen gelegen, unter den Felswänden der Haute Cime, mit Blick zu den Portes du Soleil.

Cabane d'Antème
Detailkarte einblenden

Azienda Montana Odro

Teils wieder bewohnte Alpsiedlung auf 1240m, hoch über dem Verzascatal. Man erreicht die Alp Odro von Vogorno aus über einen steilen, gut erkennbaren Weg, 500m Höhendifferenz. Sicht bis zum Lago Maggiore, inmitten einer zu anspruchsvollen Wanderungen einladenden Bergwelt. Massenlager für 16 Personen und zwei Alphütten zur Miete. Interessantes Museum und Mithelfen beim Wildheuen.

Teils wieder bewohnte Alpsiedlung auf 1240m, hoch über dem Verzascatal.

Azienda Montana Odro
Detailkarte einblenden

Chamanna Cluozza, Nationalpark

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die Beherbergungsmöglichkeit bereits 1910 errichtet. 1993 umfassend renoviert bietet die Cluozza-Hütte heute Platz für 63 Personen in Mehrbettzimmern (mit nordischen Duvets) und Matratzenlager (mit Wolldecken). Es können Halbpension oder nur eine Übernachtung gebucht werden.

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die Beherbergungsmöglichkeit bereits 1910 errichtet.

Chamanna Cluozza, Nationalpark
Detailkarte einblenden