Sensegraben und Grasburg

Sensegraben und Grasburg

Kurzweilige Wanderung über den alten Senseübergang bei der Ruine Grasburg - der grössten Burgruinenanlage des Kantons Bern - und über die aussichtsreichen Höhen von Albligen westlich des tief eingeschnittenen Sensegrabens.mehr

Wolfsschlucht

Wolfsschlucht

Die Wolfsschlucht ist ein kantonales Naturschutzreservat und zeigt hier die gewaltigen Kräfte der Natur. Der etwa einstündige Aufstieg führt durch ein enges, wildromantisches Tal mit Felswänden (bis imposante 100 Meter hoch), Höhlen und...mehr

Sihltal - Sihlsprung - Sihlwald

Sihltal -...

Vom Sihlsprung bis zu den Eingangstoren der Metropole Zürich ist das Tal...mehr

"Tête noir" Schlucht

Von Tête-Noire führt ein Rundweg zu den Gorges Mystérieuses, den...mehr

Sensegraben und Grasburg

Kurzweilige Wanderung über den alten Senseübergang bei der Ruine Grasburg - der grössten Burgruinenanlage des Kantons Bern - und über die aussichtsreichen Höhen von Albligen westlich des tief eingeschnittenen Sensegrabens.

Kurzweilige Wanderung über den alten Senseübergang bei der Ruine Grasburg - der grössten Burgruinenanlage des Kantons Bern - und über die aussichtsreichen Höhen von Albligen westlich des tief eingeschnittenen Sensegrabens.

Wolfsschlucht

Die Wolfsschlucht ist ein kantonales Naturschutzreservat und zeigt hier die gewaltigen Kräfte der Natur. Der etwa einstündige Aufstieg führt durch ein enges, wildromantisches Tal mit Felswänden (bis imposante 100 Meter hoch), Höhlen und Auswaschungen, immer begleitet vom Tannbach.

Die Wolfsschlucht ist ein kantonales Naturschutzreservat und zeigt hier die gewaltigen Kräfte der Natur.

Sihltal - Sihlsprung - Sihlwald

Vom Sihlsprung bis zu den Eingangstoren der Metropole Zürich ist das Tal eine eigenständige Mischung aus urbanem und ländlichem Gebiet. Am 2282 m hohen Drusberg ist die Quelle der Sihl. Danach fliesst sie durch den Sihlsee bei Einsiedeln vorbei und schlängelt sich durch das Sihltal Richtung Zürich.

Vom Sihlsprung bis zu den Eingangstoren der Metropole Zürich ist das Tal eine eigenständige Mischung aus urbanem und ländlichem Gebiet. Am 2282 m hohen Drusberg ist die Quelle der Sihl. Danach fliesst sie durch den Sihlsee bei Einsiedeln vorbei und schlängelt sich durch das Sihltal Richtung Zürich.

"Tête noir" Schlucht

Von Tête-Noire führt ein Rundweg zu den Gorges Mystérieuses, den geheimnisvollen Schluchten.

Von Tête-Noire führt ein Rundweg zu den Gorges Mystérieuses, den geheimnisvollen Schluchten.