Niesen – die Aussichtspyramide

Niesen – die Aussichtspyramide

Der 2362 Meter hohe Berg Niesen am Thunersee fällt durch seine fast perfekte Pyramidenform auf. Die steilen Hänge bezwingt man nicht zu Fuss, sondern mit der Standseilbahn, neben der für Wartungsarbeiten die längste Treppe der Welt verläuft.mehr

Hannigalp – Märchenland

Hannigalp – Märchenland

Mit der Hannigalpbahn gelangen Sie in nur acht Minuten auf 2114 Meter.mehr

Silleren / Hahnenmoos – Wanderland

Silleren /...

"Das si Ussichte!" - Zu Deutsch: Das sind Aussichten! Die Gondelbahn...mehr

Croix de Culet – Planachaux

Croix de Culet –...

1939 wurde die erste Luftseilbahn zwischen Champéry und Planachaux von...mehr

Niesen – die Aussichtspyramide

Der 2362 Meter hohe Berg Niesen am Thunersee fällt durch seine fast perfekte Pyramidenform auf. Die steilen Hänge bezwingt man nicht zu Fuss, sondern mit der Standseilbahn, neben der für Wartungsarbeiten die längste Treppe der Welt verläuft.

Die beiden Standseilbahnen mit ihren vier Wagen ziehen seit über 100 Jahren Gäste 1643m hinauf auf den pyramidenförmigen Berg. 30 Minuten dauert heute die Fahrt zum Gipfel.

Niesen – die Aussichtspyramide
Detailkarte einblenden

Hannigalp – Märchenland

Mit der Hannigalpbahn gelangen Sie in nur acht Minuten auf 2114 Meter.

Vom familienfreundlichen Ort fährt die Gondel 500m hoch durch den Nadelwald zur Hannigalp. Zehn Gondeln sind mit Märchenmotiven geschmückt – ein Traum für Kinder.

Hannigalp – Märchenland
Detailkarte einblenden

Silleren / Hahnenmoos – Wanderland

"Das si Ussichte!" - Zu Deutsch: Das sind Aussichten! Die Gondelbahn Adelboden-Sillerenbühl ermöglicht eine 360°-Rundsicht auf die Berg- und Talwelt von der 1974 Meter hohen Bergkuppe.

Das Passgebiet zwischen Adelboden und Lenk wurde früh schon begangen mit Pferd und Pferdeschlitten, 1905 ein erstes Hotel gebaut, und ab Winter 1936 fuhr ein Funischlitten zum Pass.

Silleren / Hahnenmoos – Wanderland
Detailkarte einblenden

Croix de Culet – Planachaux

1939 wurde die erste Luftseilbahn zwischen Champéry und Planachaux von der Gesellschaft "Téléphérique Champéry-Planachaux AG" gebaut, und erst 1987 wurde diese durch einen Neubau ersetzt.

Hinten im romantischen Val d'Illiez liegt das Feriendorf Champéry. Von hier aus gab's schon früh eine Luftseilbahn gegen das Croix de Culet, 927 Meter über dem Dorf.

Croix de Culet – Planachaux
Detailkarte einblenden