Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt...mehr

Weg der Schweiz: Schweizer Wilhelm-Tell-Route

Weg der Schweiz:...

Alle 26 Kantone in 2 Tagen – zu Fuss! So kompakt kann unser Land nur auf...mehr

Wildenmannlisloch Weg: Alt St.Johann Strichboden – Alp Sellamatt

Wildenmannlisloch...

Das Abenteuerlichste gleich zu Beginn: die Schaukelpartie mit der...mehr

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt man besonders im Frühsommer eine Blumenpracht, die ihresgleichen sucht.

Wer das Appenzellerland aus der Vogelperspektive sehen will, braucht nicht wirklich abzuheben: Die Alpenweg-Tour reicht bereits.

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute
Detailkarte einblenden

Höhenwanderung mit Schlittelplausch

Sonnige Höhenwanderung am Niederhorn mit Traumaussichten auf Eiger, Mönch und Jungfrau und Tiefblicken auf den Thunersee.

Höhenwanderung mit Schlittelplausch
Detailkarte einblenden

Weg der Schweiz: Schweizer Wilhelm-Tell-Route

Alle 26 Kantone in 2 Tagen – zu Fuss! So kompakt kann unser Land nur auf dem «Weg der Schweiz» rund um den Urnersee durchwandert werden. Ein besonderes Teilstück ist die dreistündige Panoramawanderung vom Rütli aus. 350m hinauf nach Seelisberg mit seinem Badesee, vorbei am berühmten Aussichtspunkt und wieder über Treppebn runter ins mediterrane Bauen. An- und Rückreise erfolgen romantisch per Schiff.

Pures Wandervergnügen: So abwechslungsreich wie die Geschichte der Schweiz ist auch der Weg, der ihr gewidmet ist.

Weg der Schweiz: Schweizer Wilhelm-Tell-Route
Detailkarte einblenden

Wildenmannlisloch Weg: Alt St.Johann Strichboden – Alp Sellamatt

Das Abenteuerlichste gleich zu Beginn: die Schaukelpartie mit der Holzkistenbahn von Starkenbach zum Strichboden. Von hier führt die einfache Route in sanftem Auf und Ab über den Toggenburger Höhenweg in zwei Stunden zur Alp Sellamatt – immer schön unterhalb der zickzackigen Churfirstengipfel und vorbei am geheimnisvollen Wildenmannlisloch, wo kleine Höhlenforscher auf ihre Kosten kommen.

Das Abenteuerlichste gleich zu Beginn: die Schaukelpartie mit der Holzkistenbahn von Starkenbach zum Strichboden. Von hier führt die einfache Route in sanftem Auf und Ab über den Toggenburger Höhenweg in zwei Stunden zur Alp Sellamatt – immer schön unterhalb der zickzackigen Churfirstengipfel und vorbei am geheimnisvollen Wildenmannlisloch, wo kleine Höhlenforscher auf ihre Kosten kommen.

Wildenmannlisloch Weg: Alt St.Johann Strichboden – Alp Sellamatt
Detailkarte einblenden