Zuger Bräuche (ZG)

Zuger Bräuche (ZG)

Die Stadt Zug kennt in der Fasnachtszeit gleich drei Bräuche, die jedoch voneinander unabhängig sind und von verschiedenen Organisationen gepflegt werden.mehr

Im Viadukt

Im Viadukt

Unter den Bögen des 1894 erbauten Eisenbahnviadukts in Zürich-West ist wieder Leben eingekehrt. Ein urbaner Treffpunkt von 500 Meter Länge lädt zum...mehr

Rosengarten

Rosengarten

Der Rosengarten ist ein Mekka für jeden Blumenliebhaber und ein Ort der...mehr

Zuger Bräuche (ZG)

Die Stadt Zug kennt in der Fasnachtszeit gleich drei Bräuche, die jedoch voneinander unabhängig sind und von verschiedenen Organisationen gepflegt werden.

Mittwoch vor dem Agathentag (28. Januar): Bäckermöhli
Fasnachtsmontag: Greth Schell
Sonntag nach Aschermittwoch: Chropflimeh-Singen

Die Stadt Zug kennt in der Fasnachtszeit gleich drei Bräuche, die jedoch voneinander unabhängig sind und von verschiedenen Organisationen gepflegt werden.

Im Viadukt

Unter den Bögen des 1894 erbauten Eisenbahnviadukts in Zürich-West ist wieder Leben eingekehrt. Ein urbaner Treffpunkt von 500 Meter Länge lädt zum Flanieren, Einkaufen, Vergnügen, Essen und Trinken ein.

Unter den Bögen des 1894 erbauten Eisenbahnviadukts in Zürich-West ist wieder Leben eingekehrt. Ein urbaner Treffpunkt von 500 Meter Länge lädt zum Flanieren, Einkaufen, Vergnügen, Essen und Trinken ein.

Abendschlitteln und Fondueplausch

Chur ist die einzige Stadt in der Schweiz mit direktem Zugang aus der Stadt ins eigene Wintersportgebiet. Das ermöglicht, den Ausgang auch mal 1000 Meter höher in den Schnee zu verlegen. Zum Beispiel auf ein gediegenes Abendschlitteln mit Fondueplausch im Bergrestaurant.

Rosengarten

Der Rosengarten ist ein Mekka für jeden Blumenliebhaber und ein Ort der Erholung mit einem Restaurant in bester Lage. Schöner Aussichtspunkt.

Der Rosengarten ist ein Mekka für jeden Blumenliebhaber und ein Ort der Erholung mit einem Restaurant in bester Lage. Schöner Aussichtspunkt.