Wein aus Graubünden

Wein aus Graubünden

Schon die Römer liebten den Wein aus dem Bündner Rheintal. Der heute begehrte und typische Blauburgunder wurde aber erst Anfang des 17. Jahrhunderts heimisch. Junge Bündner Söldner und Bauernsöhne, brachten um 1630 Blauburgunder Rebschosse aus dem Burgund in die Herrschaft. Das milde Klima, der...mehr

Ostschweiz

Ostschweiz

An den Römischen Handelswegen am Zürichsee und im Rheintal entstanden römische Dörfer. Etwa 300 Jahre nach Christus wurden an diesen Orten viele...mehr

Lavaux Express

Lavaux Express

Eine Entdeckungsfahrt unternehmen im ungewöhnlichen Zügli auf der...mehr

Süffiger Genuss

Süffiger Genuss

Die besten Weine (fast nur) für Insider.

Unseren Wein trinken...mehr

Wein aus Graubünden

Schon die Römer liebten den Wein aus dem Bündner Rheintal. Der heute begehrte und typische Blauburgunder wurde aber erst Anfang des 17. Jahrhunderts heimisch. Junge Bündner Söldner und Bauernsöhne, brachten um 1630 Blauburgunder Rebschosse aus dem Burgund in die Herrschaft. Das milde Klima, der Föhn und die kalkreichen Böden behagen den Rebstöcken.

Schon die Römer liebten den Wein aus der Bündner Herrschaft (Bündner Rheintal). Der heute begehrte und typische Blauburgunder wurde aber erst Anfang des 17. Jahrhunderts heimisch.

Ostschweiz

An den Römischen Handelswegen am Zürichsee und im Rheintal entstanden römische Dörfer. Etwa 300 Jahre nach Christus wurden an diesen Orten viele nach Süden gerichtete Hänge mit Reben bepflanzt.

An den Römischen Handelswegen am Zürichsee und im Rheintal entstanden römische Dörfer. Etwa 300 Jahre nach Christus wurden an diesen Orten viele nach Süden gerichtete Hänge mit Reben bepflanzt.

Lavaux Express

Eine Entdeckungsfahrt unternehmen im ungewöhnlichen Zügli auf der Strasse. Jeweils mittwochs bis samstags ab Lutry oder Cully. Eine Stunde Fahrt durch das Unesco Welterbe, das Weingebiet Lavaux. Degustation direkt vor Ort.

Eine Entdeckungsfahrt unternehmen im ungewöhnlichen Lavaux Express. Das Weinbaugebiet Lavaux gehört zu den UNESCO Welterbestätten der Schweiz und glänzt mit dieser einzigartigen Naturschönheit.

Süffiger Genuss

Die besten Weine (fast nur) für Insider.

Unseren Wein trinken wir Schweizer gern selber – deshalb wird er kaum exportiert. Ein Glück also, dass Sie hier sind. Beste Tropfen aus über 50 Rebsorten wachsen an unseren Sonnenhängen. Auch solche, die es weltweit sonst nirgends gibt.

Weine zum Streicheln.

«Schade, dass man Wein nicht streicheln kann», sagte der Satiriker Kurt Tucholsky. Er war ein grosser Weinfreund. Weinfreunde und -freundinnen sind wir (fast) alle. Wir freuen uns beim Durchstreifen eines Rebbergs, wenn die Blätter spriessen, die Trauben reifen. Oder beim Besuch beim Winzer, der uns im Keller Spitzenweine kredenzt. Die wichtigsten Rebflächen liegen in der Westschweiz, an den Ufern des Genfer-, Neuenburger-, Bieler- und Murtensees. Und im Tal der Rhone, im Wallis, unserem vielseitigsten Weinbaukanton mit den höchsten Rebbergen Europas.

Süffiger Genuss