Sentiero Verzasca: Die Schweizer Wildwasserroute

Sentiero Verzasca: Die Schweizer Wildwasserroute

Grün schimmert der Fluss. Er windet sich malerisch durch das ursprüngliche Verzascatal, lässt sich von elegant geschwungenen Römerbrücken überspannen und sorgt gemeinsam mit kleinen Grotti für Tessiner Bilderbuch-Ambiente. Zwischen Sonogno und Lavertezzo wird der Berg- und Talweg zum Kulturpfad...mehr

Simmenquelle und Simmenfälle

Simmenquelle und Simmenfälle

Wanderung zur Simmenquelle und zu den berühmten Simmenfällenmehr

Nationalpark Trail: Die Schweizer Familienroute

Nationalpark...

Von Marchet, dem Parkwächter, bis Piz dal Fuorn, dem Berggeist: Wer auf...mehr

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Appenzeller...

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor...mehr

Sentiero Verzasca: Die Schweizer Wildwasserroute

Grün schimmert der Fluss. Er windet sich malerisch durch das ursprüngliche Verzascatal, lässt sich von elegant geschwungenen Römerbrücken überspannen und sorgt gemeinsam mit kleinen Grotti für Tessiner Bilderbuch-Ambiente. Zwischen Sonogno und Lavertezzo wird der Berg- und Talweg zum Kulturpfad und führt als «Sentiero per l’arte» in vier Stunden vorbei an Werken international renommierter Künstler.

Smaragdgrün der Fluss, herausgeputzt die Dörfchen, wildromantisch die Landschaft: Das Verzascatal ist ein echtes Tessiner Juwel.

Sentiero Verzasca: Die Schweizer Wildwasserroute
Detailkarte einblenden

Simmenquelle und Simmenfälle

Wanderung zur Simmenquelle und zu den berühmten Simmenfällen

Der imposante Iffigfall mit über 100 m Fallhöhe, die eindrücklichen Simmenfälle und die Quellen der Simme. Dazu die grandiose Aussicht von der Langermatte. Diese Wanderung geizt wahrhaftig nicht mit Höhepunkten.

Simmenquelle und Simmenfälle
Detailkarte einblenden

Nationalpark Trail: Die Schweizer Familienroute

Von Marchet, dem Parkwächter, bis Piz dal Fuorn, dem Berggeist: Wer auf dem neuen «Kinderpfad Champlönch» vom Parkplatz 1 zum Hotel Il Fuorn unterwegs ist, kann was erleben. In regelmässigen Abständen melden sich zehn virtuelle Begleiter über ein Leih-GPS-Gerät und machen die zweieinhalbstündige Wanderung zum wahren Kinderspiel. Im Wunderwanderset inbegriffen ist auch ein liebevoll aufgemachtes Büchlein inklusive CD.

Entdecken, was man sonst nicht sieht: Auf dem Kinderpfad Champlönch weist ein digitaler Wanderführer den Weg durch den Park.

Nationalpark Trail: Die Schweizer Familienroute
Detailkarte einblenden

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt man besonders im Frühsommer eine Blumenpracht, die ihresgleichen sucht.

Wer das Appenzellerland aus der Vogelperspektive sehen will, braucht nicht wirklich abzuheben: Die Alpenweg-Tour reicht bereits.

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute
Detailkarte einblenden