Schnittlauch-Insel im Walensee

Öffentlich zugänglich mit Boot, Insel hat einen Briefkasten mit einer Art Flaschenpost. Wird bei Wasserhochstand überflutet.

Schnittlauch-Insel im Walensee

La Combe Tabeillon

Eine herrliche Wanderung für einen halben Sommertag in einer prächtig erhaltenen Natur.

Eine herrliche Wanderung für einen halben Sommertag in einer prächtig erhaltenen Natur. Die "Combe du Tabeillon" nimmt ihren Anfang auf der Hochebene der Freiberge und führt hinunter nach Glovelier.

Teiche und Moore im Pfynwald

Im Herzen des Naturparks bildet das Grundwasser eine Reihe von Teichen mit klingenden Namen wie: Muggotolo, Pfafforetsee, Muggenseeli, Rosensee, Schafsee. Schilfgürtel, Binsenbestände, klares Wasser – hier hört man das Quaken der Frösche, dort glänzt das stechende Blau des Eisvogels oder der metallische Glanz der grossen Königslibelle.

Suonen-Wanderung im Baltschiedertal

Von Ausserberg und Eggerberg an der Lötschberg-Südrampe folgen Wanderwege den Wasserzuleitungen, den berühmten Suonen, ins Baltschiedertal am Fusse des Bietschorns.

Vier enge Täler ziehen sich vom 3934 m hohen Bietschhorn in der nördlichen Walliser Bergkette hinunter zum Rhonetal: Jolital, Gredetschtal, Bietschtal und das einsame Baltschiedertal.