Fotografieren in Bos-cha

Natur pur fotografisch festhalten! Intensiv-Wochenende in der Schellen-Ursli-Landschaft rund um Guarda und Bos-cha unter fachkundiger Begleitung. Abwechslung von Theorie und Praxis. Landschafts- und Makrofotografie, Bildgestaltung und Analyse, RAW oder JEPG, Weissabgleich, Schärfentiefe,... mehr

Chillon

Guarda – das Schellenursli-Dorf

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung"... mehr

Guarda – das Schellenursli-Dorf
Hangwanderung von Lavin nach Ftan

Hangwanderung von Lavin nach Ftan

Malerische Dörfer, wunderbare Aussichten auf den Inn und ein prächtiges Bergpanorama prägen die Hangwanderung von Lavin nach Ftan. Herausragend ist... mehr

Fotografieren in Bos-cha

Natur pur fotografisch festhalten! Intensiv-Wochenende in der Schellen-Ursli-Landschaft rund um Guarda und Bos-cha unter fachkundiger Begleitung. Abwechslung von Theorie und Praxis. Landschafts- und Makrofotografie, Bildgestaltung und Analyse, RAW oder JEPG, Weissabgleich, Schärfentiefe, Brennweite, Zeit und Blende. Mitnehmen: Digitale Spiegelreflexkamera.

Guarda – das Schellenursli-Dorf

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung" erhielt. Eines der stattlichen Häuser hat Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus inspiriert.

Guarda im Unterengadin ist ein so schönes Dorf, dass es den Wakker-Preis trägt und sein Ortsbild die Auszeichnung "von nationaler Bedeutung" erhielt. Eines der stattlichen Häuser hat Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus inspiriert.

Hangwanderung von Lavin nach Ftan

Malerische Dörfer, wunderbare Aussichten auf den Inn und ein prächtiges Bergpanorama prägen die Hangwanderung von Lavin nach Ftan. Herausragend ist das auf einer Terrasse liegende Dorf Guarda, dessen Dorfkern zu den schönsten in der Schweiz gehört.

Malerische Dörfer, wunderbare Aussichten auf den Inn und ein prächtiges Bergpanorama prägen die Hangwanderung von Lavin nach Ftan. Die Route verläuft meistens auf einem breiten Feldweg. Ab und zu sorgt eine Passage über einen schmalen Pfad für etwas Abwechslung.