Abdankungshalle Friedhof Rosengarten

Abdankungshalle Friedhof Rosengarten

Die denkmalgeschützte Abdankungshalle (1968 durch Barth & Zaugg Architekten erstellt) ist wichtiger Zeuge der Jurasüdfuss-Architektur. 2008 durch das Aarauer Büro Husistein & Partner AG saniert, zeigt die Arbeit den Umgang mit denkmalgeschützten...mehr

Regierungs-und Grossratsgebäude

Regierungs-und Grossratsgebäude

Der Mitteltrakt des Regierungsgebäudes entstand 1739. Nach der Kantonsgründung (1803) erwarb die Regierung das Haus und liess es umbauen, sodass daraus das klassizistische Regierungsgebäude mit dem grosszügigen Treppenaufgang wurde. Dahinter...mehr

Abdankungshalle Friedhof Rosengarten

Die denkmalgeschützte Abdankungshalle (1968 durch Barth & Zaugg Architekten erstellt) ist wichtiger Zeuge der Jurasüdfuss-Architektur. 2008 durch das Aarauer Büro Husistein & Partner AG saniert, zeigt die Arbeit den Umgang mit denkmalgeschützten Bauten der jüngsten Vergangenheit exemplarisch auf. Räumlich proportionale Ergänzungen im Innenraum erlauben zeitgemässe und interkonfessionelle Riten.

Abdankungshalle Friedhof Rosengarten
Detailkarte einblenden

Regierungs-und Grossratsgebäude

Der Mitteltrakt des Regierungsgebäudes entstand 1739. Nach der Kantonsgründung (1803) erwarb die Regierung das Haus und liess es umbauen, sodass daraus das klassizistische Regierungsgebäude mit dem grosszügigen Treppenaufgang wurde. Dahinter befindet sich das Grossratsgebäude. Dieses Haus stellt mit seinem theatralischen Halbrund ein Schlüsselwerk des bürgerlichen Klassizismus im Aargau dar.

Regierungs-und Grossratsgebäude
Detailkarte einblenden

Thermalbäder Bad Schinznach

Wo die stärkste und ausgewogenste Schwefelquelle der Schweiz entspringt, ist Spass, Erholung und Wohlbefinden gleichermassen vorprogrammiert.

Thermalbäder Bad Schinznach
Detailkarte einblenden

Gut vernetzte Wässermatten

Von Mönchen erfunden, von Bauern kultiviert: Die Wässermatten bei Langenthal sind die letzten Vertreter der «Riesel-Bewässerung» und gleichzeitig ein Hochwasserschutz. Von einer Stauschleuse im Fluss wird das Wasser in ein Netz von Gräben geführt und mittels kleiner Stauwehre auf die Wiesen verteilt.

Gut vernetzte Wässermatten
Detailkarte einblenden