Festung Vallorbe – aus dem zweiten Weltkrieg

Festung Vallorbe – aus dem zweiten Weltkrieg

Die waadtländische Ortschaft Vallorbe liegt in einem Talkessel des Flusses Orbe, unmittelbar an der Grenze zu Frankreich. Oberhalb Vallorbe schmiegt sich ein unscheinbares Chalet an den Hang. Es ist der getarnte Eingang zur Festung "Pré-Giroud".mehr

Fondation Martin Bodmer

Fondation Martin Bodmer

Martin Bodmer, Gründer des Gottfried-Keller-Preises, sammelte sein Leben lang leidenschaftlich Bücher und Schriften. Die Fondation Martin Bodmer zeigt seine 150'000 Sammlerstücke in 80 Sprachen und aus drei Jahrtausenden in Coligny.mehr

Trientschlucht – eindrückliche Wasserlandschaft

Trientschlucht –...

Die Trientschlucht wurde vom gleichnamigen Wildbach in das Gestein des...mehr

Jakobsweg – Pilgerreise auf uralten Pfaden

Jakobsweg –...

Der Schweizer Teil des Jakobswegs bietet Höhepunkte auf dem Wegabschnitt...mehr

Festung Vallorbe – aus dem zweiten Weltkrieg

Die waadtländische Ortschaft Vallorbe liegt in einem Talkessel des Flusses Orbe, unmittelbar an der Grenze zu Frankreich. Oberhalb Vallorbe schmiegt sich ein unscheinbares Chalet an den Hang. Es ist der getarnte Eingang zur Festung "Pré-Giroud".

Die waadtländische Ortschaft Vallorbe liegt in einem Talkessel des Flusses Orbe, unmittelbar an der Grenze zu Frankreich. Oberhalb Vallorbe schmiegt sich ein unscheinbares Chalet an den Hang. Es ist der getarnte Eingang zur Festung "Pré-Giroud".

Festung Vallorbe – aus dem zweiten Weltkrieg
Detailkarte einblenden

Fondation Martin Bodmer

Martin Bodmer, Gründer des Gottfried-Keller-Preises, sammelte sein Leben lang leidenschaftlich Bücher und Schriften. Die Fondation Martin Bodmer zeigt seine 150'000 Sammlerstücke in 80 Sprachen und aus drei Jahrtausenden in Coligny.

Mit 160'000 Werken in rund 80 Sprachen zählt die Stiftung Martin Bodmer zu den grössten Privatbibliotheken der Welt.

Fondation Martin Bodmer
Detailkarte einblenden

Trientschlucht – eindrückliche Wasserlandschaft

Die Trientschlucht wurde vom gleichnamigen Wildbach in das Gestein des Mont-Blanc-Massivs geschnitten. Die 200 Meter tiefe Schlucht ist für Kletterer und Naturliebhaber hochinteressant. Ein 114 Meter hoher Wasserfall rundet das spezielle Erlebnis ab.

Die Trientschlucht wurde vom gleichnamigen Wildbach in das Gestein des Mont-Blanc-Massivs geschnitten. Die 200 Meter tiefe Schlucht ist für Kletterer und Naturliebhaber hochinteressant. Ein 114 Meter hoher Wasserfall rundet das spezielle Erlebnis ab.

Trientschlucht – eindrückliche Wasserlandschaft
Detailkarte einblenden

Jakobsweg – Pilgerreise auf uralten Pfaden

Der Schweizer Teil des Jakobswegs bietet Höhepunkte auf dem Wegabschnitt an der Sprachgrenze. Die Strecke Schwarzenburg–Fribourg führt auf der über 600 Jahre alten "Fryburgstrass" durch Wälder und über Bäche, an Burgruinen, Kapellen und Bildstöcken vorbei.

Der Schweizer Teil des Jakobswegs bietet Höhepunkte auf dem Wegabschnitt an der Sprachgrenze. Die Strecke Schwarzenburg–Fribourg führt auf der über 600 Jahre alten "Fryburgstrass" durch Wälder und über Bäche, an Burgruinen, Kapellen und Bildstöcken vorbei.

Jakobsweg – Pilgerreise auf uralten Pfaden
Detailkarte einblenden